Vorbereitungen für die Ehrenamt-Gala 2016 sind angelaufen

Anzeige

Die Gala-Ehrenamt 2016 wird derzeit im Bürgermeisterbüro der Stadt Dorsten vorbereitet. Die Veranstaltung findet zum elften Mal statt und ist ein Dankeschön für alle, die ehrenamtlich tätig sind oder es lange Jahre waren.



Bürgermeister Stockhoff ruft jetzt die Bürgerschaft auf, Personen zu benennen, die in Gruppen und Vereinen, oder auch rein privat ehrenamtlich tätig sind und sozusagen im Verborgenen arbeiten. Denn die silberne Ehreamtsnadel erhalten diejenigen, die nicht im Rahmen ihrer Vorstandsarbeit bereits im Licht der Öffentlichkeit stehen.
„Wir wollen die erreichen, die in der zweiten und dritten Reihe dafür sorgen, dass die Vereinsaktivitäten stattfinden können“, sagt Tobias Stockhoff, der die Ehrenamtsnadel im Rahmen der Gala überreicht. „Es war immer guter Brauch, diejenigen auszuzeichnen, die etwa die Jugendmannschaften in einem Sportverein zu Turnieren fahren, die Trikots waschen und dafür sorgen, dass hinter den Kulissen alles läuft.“

Vorschläge können per Post oder als Email versandt werden, am besten direkt an die Adresse Bürgermeisterbüro / Pressestelle Stadt Dorsten, Halterner Straße 5, 46284 Dorsten oder an pressestelle@dorsten.de.
Der Vorschlag muss adressiert sein, sodass Rückfragen möglich sind. Zudem gehört zu jedem Vorschlag natürlich auch eine Begründung, die erklärt warum die genannte Person gewählt werden sollte. Die Jury aus Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit wird dann im März drei zu Ehrende auswählen.

Derzeit wird im Bürgermeisterbüro noch das Programm geplant. Es wird mit lokalen Künstlern verhandelt und die Kartenverteilung organisiert. Da der Eintritt wie in den Vorjahren kostenfrei ist, werden bei Gruppen und Vereinen Kontingente erfragt.
Anfang Februar werden die Briefe zur Post gegeben, die Karten selbst werden erst ende März beziehungsweise Anfang April verteilt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.