Wohn- und Geschäftshaus auf dem Heuberg stand in Flammen

Anzeige
Dorsten: Heuberg |

Großeinsatz für die Feuerwehr am Samstagabend in Dorsten Lembeck: Gegen 18.20 Uhr mussten die Einsatzkräfte zu einem Dachstuhlbrand zur Straße Heuberg ausrücken. Hier brannte der Teil eines ehemaligen Bauernhauses, in dem nun Lagerräume des Getränkehandels Hinsken und Wohnräume untergebracht sind.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand bereits der komplette Dachstuhl in Vollbrand. Der starke Wind heizte das Feuer immer weiter an. Es herrschte starker Funkenflug, der den Einsatz für die Feuerwehr noch erschwerte. Die Wehrleute mussten das Dach eines Nachbarhauses sowie des angebauten Neubaus mit Wasser kühlen, um so zu verhindern, dass die Flammen übergriffen. Die Bewohner des Hauses konnten sich in Sicherheit bringen, die Hausbesitzerin indes erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus transportiert werden.

Das vom Brand betroffene Gebäude ist stark einsturzgefährdet. Problematisch erwies sich aber nicht nur der starke Wind. Löschwasser musste über mehrere Hydranten und von einem Löschteich herangeschafft werden, weil die Wasserleitung in der Straße wohl nicht genug Druck hatte. Insgesamt hatten die Einsatzkräfte aus Lembeck, Rhade, Wulfen und der hauptamtlichen Wache sieben C Rohre und zwei Wenderohre über zwei Drehleitern im Einsatz. Nach gut einer Stunde konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an und gestalten sich schwierig, da das Gebäude einsturzgefährdet ist und auf Dach eine Photovoltaikanlage verbaut ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.