Zwei schwerverletzte Brandopfer nach Grillunfall in Dorsten

Anzeige
Die 27-jährige schwangere Frau wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik in Bochum geflogen.

Hervest. Am Samstagabend, 3. September kam es in Hervest Dorsten im Bereich eines Mehrfamilienhauses an der Ellerbruchstraße zu einem schweren Grillunfall.

Hierbei wurden gleich zwei Personen, bei dem Versuch einen Grill nochmals mit Brandbeschleuniger zu entzünden, schwer verletzt. „Beim Nachfeuern eines bereits brennenden Grills wurde Spiritus verwendet. Hierbei entzündete sich der Flascheninhalt schlagartig, sodass zwei Frauen von einer Stichflamme getroffen und schwer verletzt wurden“, berichtet die Polizei Dorsten auf Nachfrage.

Eine 56-jährige Dorstenerin und ihre 27-jährige Tochter mussten von zwei Notärzten und dem Rettungsdienst der Feuerwehr zunächst vor Ort versorgt werden. Die jüngere Frau, die auch noch schwanger war, wurde mit großflächigen Verbrennungen zur weiteren Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen. Hierfür landete der Rettungshubschrauber auf dem Gelände der Hauptfeuerwache an der Wienbecke.

Die zweite Frau wurde mit einem Rettungswagen in eine Spezialklink nach
Gelsenkirchen Buer transportiert. Im Anschluss an die Rettungsarbeiten übernahm die Polizei die Ermittlungen zu den genaueren Umständen des Grillunfalls im Garten der Erdgeschosswohnung und kümmerte sich um die Angehörigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.