Zwei Tote bei Unfall auf der A 31 Höhe Borken

Anzeige
Am Montagabend, 14. März, kam es auf der BAB 31 zu einem schweren Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Ein 80-jähriger Fahrzeugführer befuhr gegen kurz vor 20 Uhr die Autobahn in Fahrtrichtung Emden. Kurz vor dem Kreuz Borken verlor der Fahrer aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Skoda und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen fuhr gegen ein Verkehrsschild, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.
Sowohl der Fahrer, als auch seine 70-jährige Beifahrerin mussten von der alarmierten Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Beide Personen wurden von Notärzten aus Borken und Dorsten umgehend reanimiert. Der Fahrer verstarb trotz aller Bemühungen noch vor Ort. Die Beifahrerin wenig später im Krankenhaus.

Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle noch bis zur Bergung des Fahrzeuges aus. Die Polizei sperrte die A 31 in diesem Bereich voll und leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Reken ab. Sie ließ den Unfallwagen für weitere Untersuchungen sicherstellen. Weitere Fahrzeuge waren nach ersten Ermittlungen an diesem Unfall nicht beteiligt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.