Begrünung am Ehrenmal

Anzeige
Das Ehrenmal am Westwall. (Foto:Ziltoidium)

Dorsten. Am Samstag, 4. März, finden ab 9:00 Uhr erste Wieder-Begrünungsmaßnahmen des Ehrenmals am Westwall statt.

Die Schützenvereine Altstadt, Feldmark und Hardt engagieren sich zusammen mit dem Landschaftsarchitekturbüro Kemper, der Grünflächenabteilung im Tiefbauamt der Stadt Dorsten und dem Stadtteilbüro „Wir machen MITte“, um den Bereich am Ehrenmal kurzfristig neu zu Begrünen.

Dazu werden am 4. März zunächst zwei Säuleneichen gepflanzt. Vor der Pflanzaktion werden der Platzbereich sowie die Sitzgelegenheiten gereinigt und kleinere Ausbesserungen an der einfassenden Mauer und den Gehwegplatten durchgeführt. Gegen 10 Uhr werden die Königspaare der drei beteiligten Schützenvereine die aktiven Beteiligten mit einem Imbiss verpflegen.

Im Oktober 2016 mussten die am Ehrenmal vorhandenen Kastanien aufgrund eines Krankheitsbefalls gefällt werden, nachdem ein Baum auf ein dort parkendes Auto gestürzt war.

Langfristig ist es das Ziel, die Wallanlage als Raum der Erholung und Ort zum Erinnern, Gedenken und Verweilen weiter aufzuwerten. Dies soll ab dem Jahr 2020 geschehen, wenn im Rahmen der Stadterneuerungsmaßnahme „Wir machen MITte“ der gesamte Bereich der Grünfläche am Westgraben und Westwall neugestaltet wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.