Geht Werner etwa fremd?

Anzeige

Seit gestern gibt es auch in diesem Jahr im Hervester Bruch wieder ein Storchenpaar.

Nachdem bereits Anfang Februar ein Storch aus seinem Winterquartier nach Dorsten zurückkehrte, kam nun rund drei Wochen später, ein zweiter Storch in das Hervester Naturschutzgebiet zurück. Dabei sind sich die Storchenfreunde, die teilweise bis zu fünf Stunden bei eisiger Kälte hier ausharren, nicht ganz einig, ob es sich wirklich um die alt bekannten Störche Werner und Luise handeln.

Einige Naturfreunde sind der Meinung, es handelt sich um eine neue Storchendame mit der Werner sein Nest teilt. Derzeit sind die Störche damit beschäftigt, das Nest wieder auf Vordermann zu bringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.