Salz ist keine Lösung – Unkrautbeseitigung mit Sole ist auf Gehwegen verboten!

Anzeige
Dem Unkraut im öffentlichen Raum mit Salz zu Leibe zu rücken, ist in Dorsten verboten. (Foto: Symbolfoto Pixabay)

Dorsten. Die Säuberung der Gehwege vor Wohnhäusern ist in aller Regel den Anliegern aufgegeben. Dazu gehört es auch, durchgewachsene Kräuter und Gräser zu beseitigen.Sich dieser unangenehmen Aufgabe jedoch durch das Aufbringen von Salz, beziehungsweise einer starken Salzlösung, zu entziehen, ist ebensso wenig gestattet wie der Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung gibt es in Barkenberg einige Bereich, in denen Salz gestreut oder eine Solelösung aufgebracht wurde, um das Unkraut in den Ritzen der Klinkerflächen zu beseitigen. Erste Hinweise kamen von Hundebesitzern, deren Hunde wegen verätzter Pfoten tierärztlich behandelt werden mussten.

Die Stadt Dorsten verweist gemäß Straßenreinigungssatzung dringend auf das Verbot des Einsatzes von Salz im öffentlichen Raum Dorstens.

Als Ausnahme ist das Streuen von Salz lediglich bei Eisregen und extrem vereisten Flächen erlaubt.  
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.