Dorstener SPD und Jusos beim Bundesparteitag

Anzeige
Die Dorstener Genossinnen und Genossen werden die Entschlossenheit, die beim Parteitag zu spüren war, mit nach Hause für den Wahlkampf vor Ort nehmen.
Geschlossen hat die SPD am Sonntag (25.6.) auf ihrem außerordentlichen Bundesparteitag ihr Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Zuvor schwor SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz die mehr als 6.500 Gäste und Delegierte mit einer kämpferischen Rede auf einen heißen Wahlkampf ein. Er begeisterte damit auch die neunköpfige Gruppe aus Genossinnen und Genossen der Dorstener SPD und Jusos, die sich in die Westfalenhallen aufgemacht hatten, um am Parteitag teilzunehmen.

"Die SPD hat ein solides Programm beschlossen. Mit realistischen Forderungen und durchdachten Konzepten wollen wir das Leben der Menschen in unserem Land verbessern. Wir grenzen uns mit diesem Programm klar von der Union ab und zeigen, dass die SPD einen Plan hat, während CDU/CSU den Bürgern mit Ideenlosigkeit gegenübersteht. Wir wollen und können es besser!", bilanzierte Philip Grabowski, stellv. SPD-Stadtverbandsvorsitzender, den Parteitag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.