Finanzämter enttäuschen Erwartungen der Bürger

Anzeige

Eine Umfrage des Bundes der Steuerzahler NRW zeigt: zu lange Wartezeiten und unverständliche Steuerbescheide.

Düsseldorf. Viele Steuerzahler in Nordrhein-Westfalen müssen zu lange auf ihren Steuerbescheid warten – und die Wartezeit hat sich in den vergangenen vier Jahren noch verlängert. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW bei dem Meinungsforschungsinstitut Mentefactum rund um das Thema Steuererklärung/Steuerbescheid in Auftrag gegeben hat.

Die Bürger wünschen sich aber nicht nur kürzere Bearbeitungszeiten für ihre Steuererklärungen. Viele von ihnen, gerade ältere, möchten ihre Steuererklärung am liebsten bei dem für sie zuständigen Sachbearbeiter abgeben, und grundsätzlich erwarten die Bürger auch verständlichere Steuerbescheide. In einem Satz zusammengefasst lautet das Ergebnis der Umfrage: Die Bürgerfreundlichkeit der NRW-Finanzämter ließe sich noch steigern.

Der Bund der Steuerzahler NRW berichtet in der März-Ausgabe seiner Mitgliederzeitschrift „Die NRWNachrichten“ über die Ergebnisse der Umfrage.
Näheres unter: www.steuerzahler-nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.