Fürst Leopold: Grundstein für Dorstens größten Frischemarkt

Anzeige
Die Unternehmerfamilie Honsel und Bürgermeister Stockhoff freuten sich über den Baubeginn auf dem ehemaligen Zechengelände. Fotos: Borgwardt
Dorsten: Fürst Leopold |

Hervest. Nun ist es soweit: Nach jahrelanger Planungs- und Genehmigungsphase, dem Eingang der Baugenehmigung im Januar sowie dem Beginn der umfänglichen Erdarbeiten im Februar, konnte die Baustelle nun offiziell eröffnet werden.

Traditionell wurde im Fundament eine „Zeitkapsel“ einbetoniert. Hier sind die örtlichen Zeitungen – Stadtspiegel und Dorstener Zeitung –, jeweils eine aktuelle Geldmünze sowie ein Bild der Bauherrenfamilie Honsel enthalten. Das Architektenbüro Thieken stand mit mehreren Vertretern Rede und Antwort, ist das Gebäude doch in Bezug zu Kohle und Stahl gestaltet worden. Besonders freute es Familie Honsel, dass Bürgermeister Tobias Stockhoff Zeit finden konnte; unter anderem ebenso wie die Fraktionsvorsitzenden der örtlichen Politik.

Ein Novum für Dorsten

Der „Neue Honsel“ in Dorsten-Hervest wird nicht nur der größte Betrieb innerhalb der Firma Honsel, sondern auch der größte Frischemarkt Dorstens werden: 2300 Quadratmeter Verkaufsfläche mit besonderem Augenmerk auf die Frischebedienungsabteilungen samt der größten Frischfischabteilung im Stadtgebiet. Auch die komplette Wurstproduktion der hauseigenen Wurst wird in Hervest neu gebaut. Aber auch die Verwaltung zieht aus Platzgründen um in die neuen Räumlichkeiten. Dadurch hat das neue Gebäude inklusive Lager und Nebenräumen eine Nutzfläche von über 4000 Quadratmeter.

Hervester Comeback

„Irgendwie ist es auch eine Rückkehr nach Hervest“, so Ralf Honsel, war doch die Wurstproduktion der Familie Honsel in den 1960er Jahren am Brunnenplatz in Hervest, bevor sie dann nach Holsterhausen umzog.

Die Kaufmannsfamilie Honsel war sowohl in zweiter Generation mit Martina und Ralf Honsel als auch in erster Generation mit Änne, 82 Jahre, und Bernhard, 88 Jahre, vertreten. Die dritte Generation steht zwar auch schon in den Startlöchern, war aber berufsbedingt auswärts unterwegs.

"Natürlich werden die Supermärkte in Holsterhausen, Rhade und in Kürze auch in Wulfen in gleicher Form weiterbetrieben", so Ralf Honsel.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.