Tobias Stockhoff (CDU) kandidiert für die Bürgermeisterwahl

Anzeige
Tobias Stockhoff ist der Bürgermeisterkandidat der Dorstener Christdemokraten.
Dorsten: CDU-Stadtverband |

Der 32-jährige Tobias Stockhoff ist Wunschkandidat der Dorstener Christdemokraten

Dorsten. Was lange Zeit als Gerücht durch die politische Landschaft Dorstens getragen wurde, ist jetzt Tatsache: Tobias Stockhoff soll der neue Bürgermeister von Dorsten werden, wenn alles nach den Plänen der Christdemokraten läuft. Die Dorstener CDU schlägt den 32-jährigen Diplom-Physiker als Nachfolger von Lambert Lütkenhorst vor. Am Montag hatte der CDU-Stadtverbandsvorstand nach einer konstruktiven Diskussion über Zeitpläne, Verfahrensfragen und mögliche Bürgermeisterkandidaten den Parteivorsitzenden Tobias Stockhoff in geheimer Wahl mit 29 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen einstimmig nominiert. Tobias Stockhoff hat dieses Ergebnis zusammen mit Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, mit dem Fraktionsvorsitzenden Bernd Schwane und einigen Ortsverbandsvorsitzenden am heutigen Mittwoch in einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Stockhoff hat sich einen guten Ruf durch seine gezielte und sehr organisierte Arbeit als Vorsitzender des Stadtverbandes und im Wirtschaftsausschuss des Rates der Stadt Dorsten gemacht. Mit Stockhoff wird ein bekennender Dorstener von der CDU auf den Schild gehoben. „Ich hatte diverse Möglichkeiten bis hin zur Kandidatur für den Bundestag. Ich habe das abgelehnt, weil ich der festen Überzeugung bin, dass ich für Dorsten eine Arbeit leisten kann, die mir liegt. Ich bin Dorstener aus Leidenschaft“, sagte Tobias Stockhoff im Rahmen der Pressekonferenz. Die endgültige Aufstellung als Kandidat werden die rund 800 Mitglieder der Dorstener Christdemokraten mit ihrem Mandat vornehmen. Die Wahl soll im Rahmen des Neujahrsempfanges am 02. Februar 2014 in den Räumen des Wulfener Autohauses Borgmann stattfinden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.