Wieder eine Schulleistungsuntersuchung – Ein kleiner Kommentar aus Rhade

Anzeige
Deutsche Grundschüler haben aufgeholt. Ist das aussagekräftig?

Da wird uns über die Nachrichten mitgeteilt, dass unsere Grundschüler besser geworden sind und jetzt im oberen Mittelfeld im weltweiten Vergleich liegen.
Nur die asiatischen Länder Hongkong, Japan und Südkorea sind deutlich besser.
Aber, so der oberste Tester, da wird auch gedrillt und mit viel Geldeinsatz Nachhilfe geleistet. Manchmal dauert das bis in die Nacht.
Toll.
Und mit so einem Schwachsinn müssen wir uns vergleichen?
Es geht um Grundschüler, 6-10 Jahre alt. Manchmal scheinen uns die Maßstäbe zu entgleiten.
Wollen wir denn für unsere Kinder nur noch Leistungsdruck?
Eine andere Zahl erschreckt mich viel mehr. Das ist das Geld, das wir je Grundschüler investieren. Da liegt der EU-Durchschnitt, so die Untersuchung, doppelt so hoch wie bei uns. Und die skandinavischen Länder setzen da noch etwas drauf.
Fazit: Wenn wir unseren Kindern was Gutes tun wollen, dann müssen wir die Grundschule zur wichtigsten Schulform erklären und dafür auch Geld bereit stellen. Hier, und nur hier wird über den Erfolg oder Misserfolg einer Schülerkarriere entschieden. Hier müssten die besten Lehrer tätig sein.
www.spd-rhade.de
0
1 Kommentar
309
Magnus A. Kremser aus Dorsten | 14.12.2012 | 18:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.