A31: Deswegen bleibt die Auffahrt Holsterhausen bis noch bis Dezember gesperrt

Anzeige
Die Auffahrt zur A31 in Holsterhausen bleibt bis Dezember 2018 gesperrt.
Dorsten: A31 Auffahrt Holsterhausen |

Holsterhausen. Aufmerksamen Verkehrsteilnehmern ist es längst aufgefallen: Der Parkplatz bzw. die Auffahrt zur A31 in Holsterhausen (Hürland-Auffahrt) ist seit Wochen frei von Baumaschinen und -materialien. Eigentlich könnte die Sperrung der Auffahrt Richtung Bottrop aufgehoben werden. Eigentlich.

Doch: „Die Beschleunigungsspur und der Standstreifen werden in der Baustelle derzeit als volle Fahrbahn genutzt. Die Auffahrt Holsterhausen in Richtung Bottrop müsste für eine Freigabe im Baustellenbereich also provisorisch verbreitert werden. So haben wir das mit der Auffahrt in Schermbeck gelöst,“ erklärt Markus Miglietti von der Autobahnniederlassung Hamm auf Anfrage des Stadtspiegels. „In Holsterhausen ist dies aber nicht möglich, da die Auffahrt direkt mit einem Bauwerk verbunden ist – mit der Brücke über den Bruchweg. Eine Verbreiterung ist also nicht möglich“, so Miglietti.

Also heißt es für die Verkehrsteilnehmer weiterhin die Zähne zusammenbeißen und weite Umwege in Kauf nehmen. Und das für die gesamte Dauer der Sanierung der A31 zwischen Schermbeck und Dorsten. Das wird bis Dezember 2018 dauern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.