Ein starkes Frauenteam für Frauen

Anzeige
Waltraud Tenholte, Maria-Anna Gaida, Birgit Schmidt (von links nach rechts) stehen Frauen in Not mit Rat und Tat zur Seite. (Foto: Privat.)

Dorsten. Seit fast einem Jahr besteht das Team der Frauenberatungsstelle aus den drei Beraterinnen Waltraud Tenholte, Birgit Schmidt und Maria-Anna Gaida. Die drei Fachfrauen sind Sozialarbeiterinnen / Sozialpädagoginnen mit langjähriger Beratungserfahrung und Zusatzausbildungen. Sie sind die Ansprechpartnerinnen für Frauen aus Marl, Dorsten und Haltern.

Waltraud Tenholte, die schon acht Jahre in der Beratungsstelle arbeitet, erklärt: „Die Gründe, warum Frauen sich an die Beratungsstelle wenden sind sehr vielfältig.“ Die Spannbreite reicht von allgemeinen Lebensfragen oder Lebenskrisen, Fragen zur Partnerschaft und Sexualität, sexuellen Missbrauch, beruflichen Problemen und Neuorientierungen, bis zu häuslicher Gewalt, Beziehungsproblemen, psychischen Problemen oder sonstigen belasteten Situationen. Oft ist es nicht nur ein einzelnes Problem sondern komplexe Problemfelder. So kann zum Beispiel seelische und oder körperliche Gewalt häufig zu einem geringen Selbstwertgefühl, zu Rückzug mit Scham- und Schuldgefühlen sowie zu psychosomatischen Problemen führen. Bei einer Trennung kommen oft Angst um mögliche Auswirkungen auf die soziale Absicherung und die Situation der gemeinsamen Kinder hinzu.

„Jede Beratung ist spannend und eine neue Herausforderung, denn die Frauen kommen mit ganz unterschiedlichen Wünschen in die Beratung“, so sieht Maria-Anna Gaida ihren Arbeitsalltag, der sie immer wieder positiv überrascht. Manche Frauen möchten sich einfach mal aussprechen und suchen eventuell eine Idee, wo sie mit Veränderungen anfangen könnten. Andere haben schon Ideen und Ziele und suchen einen geschützten Raum in dem sie sich mit ihrer eigenen Persönlichkeit und ihrem Leben auseinandersetzen können.

Birgit Schmidt betont: „Wir orientieren uns an Ressourcen und Stärken der Mädchen und Frauen.“ Nicht immer gibt es sofort eine Lösung, aber in den Beratungsgesprächen können die Frauen gemeinsam mit der Beraterin ihren ganz individuellen Weg suchen. Auch ein Verbleiben in schwierigen Situationen tragen die Beraterinnen mit. Sie sehen die Ängste, Wünsche und Hoffnungen der Frauen und sind für sie da. Die Frauen werden nach ihren Bedürfnissen und in ihrem Tempo beraten und begleitet. Für alle drei Beraterinnen sind die Frauen und Mädchen Experten ihrer selbst. Sie sehen dieses als grundlegende Haltung für jede Beratung.

Die Beratung ist kostenlos, unkompliziert und vertraulich – auf Wunsch auch anonym.

Die Frauenberatungsstelle Frauen helfen Frauen liegt in der Paul-Schneider-Straße 27, 45770 Marl; Tel.: 02365/14640 oder frauenberatungmarl@t-online.de.

Öffnungszeiten: montags, mittwochs, donnerstags 10 Uhr bis 14 Uhr, dienstags 10 Uhr bis 18 Uhr. Offene Sprechstunde: dienstags 16 Uhr bis 17 Uhr, donnerstags 10 Uhr bis 11 Uhr.
Weitere Infos: www.frauenberatungsstelle-marl.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.