Felsbrocken wird zur Gefahr für Radfahrer

Anzeige
(Foto: Bludau)
Dorsten: Essbar |

Eigentlich sollte ein größerer Felsbrocken, der in Barkenberg am Prisma Einkaufspark, auf einen Trampelpfad abgelegt worden ist, ein wenig für Ordnung sorgen. Nun aber wird er zum „Stein des Anstoßes“.

Wie bereits berichtet, wurde ein schmaler Weg zwischen dem ehemaligen Getränkemarkt und der Essbar auch von Pkw Fahrer als Durchfahrt missbraucht. Da dieses Weg aber die Hauptverbindung für Fußgänger und Radfahrer vom Wulfener Markt zum Prima Park ist, hat sich nebenbei ein Pfad gebildet, der regelmäßig genutzt wird. Bei Gegenverkehr ist dieser Gang nämlich zu schmal. Anstatt diese wichtige Verbindung nun auszubauen - Platz wäre genug vorhanden -und mit Sperrpfosten zu versehen, wurde jetzt ein mächtiger Stein in den Weg gelegt. Viele Nutzer halten diesen Felsbrocken aber für eine Gefahr, gerade auch für Radfahrer, die im Gegenverkehr einander ausweichen wollen.
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
8
Carsten Luabe aus Dorsten | 13.08.2013 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.