Frauen erlebten Glücksmomente in der Kfz-Werkstatt

Anzeige
Dorsten: Kfz Schuchert | Dorsten. Die Resonanz auf das Werkstattseminar, zu dem der Dorstener Rennfahrer und zweifache Kfz-Meister Guido Schuchert zusammen mit dem Stadtspiegel am Samstag eingeladen hatte, war umwerfend.

Ursprünglich war das Seminar für zwölf Damen ausgelegt. Nach den vielen Anmeldungen innerhalb kurzer Zeit mobilisierte Guido Schuchert weitere Mitarbeiter, so dass alle 24 interessierten Frauen – aufgeteilt in vier kleinen Gruppen – teilnehmen konnten.

Oma Ursel sorgte für Waffeln

Am Samstag war die Werkstatt an der Glashütte 13 dann von Frauen belagert, die allesamt viele Fragen auf dem Herzen hatten. Neben dem Werkstattmeister und -inhaber konnten auch seine Mitarbeiter Justine Hohmann, Timo Schneider, Jan Wagner, René Hardt und Jan Dennert für kompetente Antworten sorgen. Da die Teilnehmerinnen die kleinen oder größeren Probleme mit Hilfe der Profis an ihren eigenen Autos klären konnten, war die Motivation der Damen umso höher.
So wurde bei Kaffee, Brötchen und köstlichen Waffeln (von Oma Ursel) Luftdruck gemessen, Ölstände geprüft, Wischwasser nachgefüllt, Profiltiefen geprüft und unerklärliche Geräusche aus dem Motorraum definiert. Auf dem Plan stand aber auch der Umgang mit Wagenheber und Ersatzrad.

"Ich hatte so viel Spaß!"

Das gesamte Programm wurde mit viel Spaß und Unterhaltung angeboten, was bei den Leserinnen für zusätzliche Freude sorgte. "Ich hatte heute so viel Spaß und gleichzeitig habe ich so viel über mein Auto gelernt", freute sich beispielsweise Rita Treschewski. Nach Abschluss des Seminars – die letzten Fragen wurde gegen 15.15 Uhr geklärt – gab's für alle Teilnehmerinnen noch ein Zertifikat, das jetzt sicherlich bei der einen oder anderen Dame ein besonderes Plätzchen an der Wand finden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.