Maifeiertag auf Maria Lindenhof soll in diesem Jahr gesitteter ablaufen

Wann? 01.05.2015

Wo? Maria Lindenhof , 46282 Dorsten DE
Anzeige
Eine starke Präsenz von Ordnungskräften und Polizei soll die Maifeier auf dem Gelände von Maria Lindenhof sicherer machen. (Foto: Bludau)
Dorsten: Maria Lindenhof |

Wenn am 1. Mai wieder auf Maria Lindenhof gefeiert wird, werden Ordnungsamt, Jugendamt und Polizei mit starker Präsenz dafür Sorge tragen, dass die Veranstaltung nicht so aus dem Ruder läuft, wie im vorigen Jahr. 2014 kam es an diesem Feiertag zu Ausschreitungen, Körperverletzungen und einer starken Vermüllung des Areals

.

„In diesem Jahr werden wir darauf achten, dass die Fete friedlich verläuft“, sagt Ulrich Koch, der den Einsatz für das Dorstener Ordnungsamt federführend koordiniert. Michael Franz, Sprecher des Polizeipräsidiums Recklinghausen, ergänzt: „Wir werden Verfehlungen unterbinden, werden Straftaten und Ordnungswidrigkeiten mit aller Konsequenz verfolgen und dabei auch kein Auge zudrücken.“

Allein das Ordnungsamt der Stadt Dorsten wird mit 16 Mitarbeitern vor Ort sein. Hinzu kommen sechs Mitarbeiter des Jugendamts und starke Kräfte der Polizei. Ulrich Koch: „Wir sind gut aufgestellt.“

Geplant sind ab etwa 14 Uhr Jugendschutz- und Alkoholkontrollen. Zur Erinnerung an dieser Stelle noch einmal die gesetzlichen Regeln: Für Jugendliche unter 16 Jahren gilt ein generelles Alkoholverbot, für junge Leute zwischen 16 und 18 Jahren sind Bier und Biermischgetränke erlaubt. Die Einsatzkräfte werden Ausweise überprüfen und je nach Alter nicht erlaubte Getränke entziehen.
Unterbunden und verfolgt werden alle Ansätze von Gewalt. Platzverweise werden konsequent ausgesprochen. Achten werden die Einsatzkräfte darauf, dass Müll ordnungsgemäß entsorgt wird.

Michael Franz appelliert an alle Besucher der Maifeier auf Maria Lindenhof, sich angemessen zu verhalten: „Die meisten jungen Leute wollen dort friedlich feiern.“
Maria Lindenhof ist als Veranstaltungsfläche ausgewiesen. Feiern dieser Art sind dort grundsätzlich erlaubt. Trotz der Ausschreitungen im letzten Jahr haben sich Stadt und Polizei bewusst dafür entschieden, die Feier auch 2015 wieder zuzulassen. Ob das auch 2016 gilt, wird davon abhängen, wie sich die Besucher dieses beliebten Treffpunkts in diesem Jahr verhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.