Mit der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei gegen Leukämie

Mit der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei gegen Leukämie

Heute möchte ich einen ganz besonderen Tipp in eigener Sache geben.

Ich selber habe mich vor Jahren bei der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei
registrieren lassen um anderen Menschen zu Helfen.

Wer oder was ist die DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei?

Zitat - DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei:

Die DKMS gehört zu einem Netzwerk von Organisationen unter dem Dach der DKMS Stiftung Leben Spenden. Alle DKMS-Organisation setzen sich für den Kampf gegen Leukämie, anderen Erkrankungen des Blutbildenden Systems und im Fall der DKMS LIFE auch gegen andere Krebserkrankungen ein. Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH wurde vor über 20 Jahren mit der Aufgabe gegründet, Stammzellspender für Leukämiepatienten zu finden. Seither haben 26.000 DKMS-Spender Leukämiepatienten auf der ganzen Welt Hoffnung auf eine zweite Lebenschance gegeben.

Wer darf Spender werden?
Lebensspender können grundsätzlich alle Menschen werden, die zwischen 18 und 55 Jahre alt und in guter körperlicher Verfassung sind. Zu Ihrem Schutz und zum Wohle der Patienten gibt es einige Ausnahmen.

Wie finanziert sich die DKMS?
Für die Finanzierung der Aufnahme neuer Spender ist die DKMS auf Geldspenden angewiesen
Den laufenden Betrieb finanziert die DKMS durch Kostenerstattungen der Krankenkassen für die Pflege der Datei, die Durchführung von weiterführenden Typisierungen bei der Suche für einen konkreten Patienten und die Organisation von Stammzellentnahmen. Dies geschieht qualitativ hochwertig und sehr effektiv und wird jährlich von anerkannten Wirtschaftsprüfern testiert.

Jede Typisierung und Registrierung eines neuen potenziellen Stammzellspenders kostet die DKMS 50 Euro. Der Großteil entfällt dabei auf Laborkosten. Viele unserer Spender tragen diese Kosten selbst. Doch längst nicht jeder kann und möchte die 50 Euro für die Ersttypisierung übernehmen. Helfen Sie mit, dass die Hilfsbereitschaft nicht am Geld scheitert!

Sie können uns mit einer Geldspende unterstützen, auch wenn Sie als Stammzellspender nicht zur Verfügung stehen. Denn mit einer Geldspende werden sie zum Paten für einen anderen potenziellen Stammzellspender.
Jeder Euro zählt - im Kampf gegen die Leukämie und bei der Suche nach dem passenden Spender!

Der Weg zur DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei - Die Online-Registrierung
Mit der Online-Registrierung können Sie sich bequem von zu Hause aus als Spender in unsere Datei aufnehmen lassen. Füllen Sie hierfür einfach das folgende Formular aus und wir schicken Ihnen ein Registrierungsset mit Wattestäbchen nach Hause. Mit diesen Wattestäbchen nehmen Sie einen Abstrich von Ihrer Wangenschleimhaut und schicken diesen wieder zurück an uns. Wir speichern die Analyseergebnisse des Wangenabstrichs in unserer Datei und stellen sie für den weltweiten Patientensuchlauf anonymisiert zur Verfügung. Für Sie entstehen dabei keine Kosten. Wir freuen uns aber über jeden Spender, der seine Registrierung zumindest teilweise finanziert.

Wenn Sie mehrere Personen registrieren möchten, können Sie bis zu fünf Registrierungssets anfordern. Sollten Sie noch mehr benötigen, schreiben Sie uns bitte an Briefspender@dkms.de oder rufen Sie uns an
(0221/ 94 05 82 -0).

Zitat ende. -

Mit freundlicher Genehmigung durch Frau Julia Runge - Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei Gemeinnützige Gesellschaft mbH,
Scheidtweilerstr. 63-65, 50933 Köln

Wer weitere Informationen zu diesem sehr wichtigem Thema möchte, bekommt diese unter http://www.dkms.de

So habe ich mich Entschlossen. Das war mein Weg zur DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

Ich hatte von einem schweren Fall über die Diagnose Leukämie gelesen. Das ging mir so nah das ich mich entschloss mehr drüber zu erfahren. Wenn es einen selber betrifft sucht man nach Antworten und Lösungen. Leider gibt es nicht in jedem Fall sofort eine Lösung.

Als aktiver Blutspender kann ich durch meine Blutspende Leben retten, warum nicht auch durch eine Knochenmarkspende? Über https://www.dkms.de habe ich den Weg zur Homepage der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei gefunden. Hier fand ich Antworten auf meine Fragen. Ich habe mich ohne Zögern Online registrieren lassen. Eine Typisierung kostet einmalig 50 € die man auch gerne selber übernehmen kann, da vieles bei der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei durch Spenden finanziert wird.

Es dauerte nicht lange, da erhielt ich von der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei einen Brief. In diesem Brief waren weitere Anweisungen und ein Entnahmeset für meinen Hausarzt. Heute geht alles noch viel Einfacher, siehe oben unter „Die Online-Registrierung“.

Mein Weg führte mich am nächsten Tag zum Hausarzt. Nachdem ich ihm erklärt hatte was mein Anliegen sei, entnahm er mir Blut, und übergab mir die Blutprobe. Alle wichtigen Aufkleber mit meinen Angaben waren schon vorbereitet auf dem Entnahmeset vorhanden. Nach meinem Arztbesuch tütete ich alles ein und versendete alles mit der Post. Meinen Beitrag von 50 Euro hatte ich schon überwiesen.

Nach ein paar Tagen erhielt ich erneut Post von der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Man teilte mir mit, dass ich als Spender nun in die hiesige Knochenmarkspenderdatei aufgenommen sei. Ich muss Anmerken, das bis hierhin alles so einfach abgelaufen war. Ich bin bis heute noch nicht als Spender angerufen oder angeschrieben worden. Aber kommt dieser Tag, dann werde ich nicht zögern. Aus vielen Gesprächen mit gleichgesinnten weiß ich, das man bei der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei gut aufgehoben ist, wenn es darum geht ein Leben zu retten.

Daher möchte ich jeden bitten, einfach bei der www.dkms.de vorbei zu schauen und selbst Spender zu werden. Und wenn nicht Ihr dann vielleicht Freunde, Verwandten oder Familienmitglieder. Ich selber konnte schon viele Menschen dazu überreden auch Spender zu werden. Solltet ihr immer noch Fragen zum Thema haben, scheut euch nicht in Köln oder Leipzig anzurufen. Kompetente und freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei, beantworten gerne jede offene Frage zum Thema.
Infotelefon: 0 70 71 9 43-0

Es ist für eine gute Sache und Helfen kann so einfach sein.

In diesem Sinne - Danke ich euch, das ihr dies hier gelesen habt und euch vielleicht für die DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei entscheidet. Solltet ihr schon dabei sein, so empfehlt die DKMS weiter.

Weiterführende Links:

DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei
http://www.dkms.de

Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Stammzellspende.
http://www.dkms.de/home/de/service-hilfe/haeufige-...

Von der Registrierung bis zur Spende
http://www.dkms.de/home/de/spender-werden/grundleg...

Haben Sie Fragen an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei?
http://www.dkms.de/home/de/kontakt.html

Infotelefon: 0 70 71 9 43-0
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar zum Beitrag
11.355
Manfred Kramer aus Dorsten am 15.12.2011 um 17:58 Uhr  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.