Weihnachtsbäume in Dorsten: Entsorgung in der Woche nach dem Dreikönigstag

Anzeige
Dorsten: Entsorgungsbetrieb |

Dorsten. Der Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten holt Weihnachtsbäume, die ihren Dienst in den Familien geleistet haben, in der Woche nach dem Dreikönigstag (6. Januar 2017) an folgenden Tagen in den genannten Ortsteilen bei den Dorstener Haushalten ab:

Montag, 9. Januar:
Alt-Wulfen, Deuten, Feldmark (nur Montagsbezirk), Im Stadtsfeld, Altendorf-Ulfkotte
Dienstag, 10. Januar:
Holsterhausen, Marienviertel
Mittwoch, 11. Januar:
Rhade, Lembeck, Barkenberg (innen)
Donnerstag, 12. Januar:
Hervest (außer Marienviertel); Barkenberg (außen)
Freitag, 13. Januar:
Hardt, Östrich, Altstadt, Feldmark (nur Freitagsbezirk)

Ausrangierte Weihnachtsbäume sollten am Leerungstag der Abfallbehälter ab 7 Uhr neben die Mülltonne gestellt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob an diesem Tag die Restmüll-, Bio-, Papier- oder gelbe Tonne geleert wird. Die Weihnachtsbäume werden von einem separaten Fahrzeug des Entsorgungsbetriebes abgeholt.

Lametta – auch kleine Reste – und sonstiger Baumschmuck sollten sorgfältig entfernt werden. Diese Fremdstoffe stören bei der Kompostierung der Weihnachtsbäume. Daher dürfen die Bäume auch nicht in Plastiksäcke verpackt werden.

Wer seinen Weihnachtsbaum gerne noch etwas länger in der Wohnung behalten möchte, kann ihn später gerne im Rahmen der Grünabfallannahme kostenfrei abgeben am Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebes (An der Wienbecke 15), in der Stadtgärtnerei Dorsten (Hasselbecke) sowie bei der Firma Humbert in Wulfen (Wienbachstraße 14-23).
Eine spätere Abholung durch den Entsorgungsbetrieb ist nicht möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.