Windows 10 Upgrade, ja oder nein?

Anzeige
Windows 10 Upgrade, ja oder nein? Bildquelle; http://news.microsoft.com/windows10story/
 
Windows 10 Upgrade, ja oder nein? Bildquelle; http://microsoft.com/
Windows 10 Upgrade, ja oder nein?

Diese Frage stellen sich zurzeit viele User, die den Hinweis unten rechts in der Taskleiste als Windowssymbol erhalten.

Klickt man auf besagtes Symbol, erhält man die Info über ein „kostenloses Upgrade auf Windows 10“.

Ab dem 29. Juli will Microsoft das Upgrade auf Windows 10 Pro (ca. 3,2 GB) ausliefern. Microsoft verlangt eine Reservierung anhand einer aktuellen E-Mail-Adresse, um den Nutzer dann einen Downloadlink zuzusenden.

Voraussetzung hierfür, man besitzt schon eine neuere Version von Windows - also Windows 7 (mindestens Service Pack 1 (SP1) [Windows 7 Ultimate] oder Windows 8.1.

Besitzer älterer Versionen - Vista / XP - gehen leer aus.

Nun stellen sich viele Nutzer die Frage, sollte ich auf Windows 10 upgraden oder nicht.

Antwort, ja. Windows 10 Upgrade ist kostenlos.

Ein weiterer Grund, die höhere Sicherheit (relativ betrachtet) in Windows 10. Microsoft hat einen höheren Sicherheitsstandard in Windows 10 eingebaut wie zuvor in älteren Versionen. Man geht mit der Zeit.

Viele Änderungen aus Windows 8 wurden zurückgenommen und auf Wunsch vieler Nutzer wieder vereinfacht. Es gibt zum Beispiel wieder ein Startmenü. Microsoft Edge heißt der brandneue Browser von Windows 10.

Weitere Highlight von Windows 10
http://www.microsoft.com/de-de/windows/features

Mein Tipp; vor dem Installieren von Windows10 Upgrade eine Sicherungskopie der gesamten Festplatte anlegen, am besten auf einen externen Datenträger (externe Festplatte). Hierfür eignet sich AcronisTrue Image 2015 besonders gut. Sollte etwas schief laufen, kann innerhalb weniger Minuten das Backup den alten Zustand der Festplatte wieder herstellen. (Gut angelegtes Geld, da noch mehr Tools vorhanden)

Das Upgrade muss nach dem Download von Microsoft auch nicht sofort installiert werden. Man sollte es trotzdem herunterladen und erst einmal speichern.

Innerhalb von einem Jahr sollte es dann auf dem System installiert werden, mit dem man sich beim Microsoft Download registriert hat.

Kurz noch zum Unterschied zwischen Update und Upgrade.
Von einem Update spricht man, wenn eine Software aktualisiert wird.Also Version 10.1 auf 10.2 und so weiter. Wenn also kleinere Verbesserungen oder Fehler innerhalb einer Software beseitigt wurden.

Von einem Upgrade spricht man, wenn von einer älteren Version (Windows 7 / Windows 8) auf eine neuere höherwertige Basissoftware aktualisiert wird. Sollte es einmal passieren, das System klemmt, oder ist geschrottet, dann ist eine Neuinstallation notwendig.

Bisher war es so, dass nun erst die alte Version auf dem System installiert werden musste. War das Windows 7 oder Windows 8 so muss diese lizensierte Vollversion zuerst aufgespielt werden. Erst danach wird das „Upgrade“ installiert. Das ist der Nachteil beim Upgrade.

Vorteil für den, der sich in regelmäßigen Abständen eine komplette Festplattensicherung auf einen externen Datenträger erstellt hat. In wenigen Minuten lässt sich so das komplette System auf den letzten Sicherungszustand zurücksetzen. Nur die neusten Updates und Treiber müssen nachgeladen werden. Daher ist es wichtig, sich eine Festplattensicherung zu erstellen.

Laut Microsoft soll das kostenlose Upgrade auf Windows 10 auch komplett neu installiert werden können, auch noch nach einem Jahr.

Fazit; ob Windows 10 nun sofort installiert wird oder erst Später, muss jeder für sich selber entscheiden. Vorteilhaft wäre es auf jeden Fall, sich das kostenlose „Upgrade“ herunterzuladen.

Irgendwann kommt man auch an der neueren Version nicht vorbei, wie schon in der Vergangenheit wird ein Wechsel irgendwann notwendig, schon alleine der Sicherheit und Aktualisierung wegen.

Microsoft verspricht viel, was Windows 10 betrifft, aber das kennen wir, wenn es um neue Versionen geht. Die Zukunft wird zeigen, was das Zusammenlegen von Windows 7 und Windows 8 bringen wird.

Was nicht vorwärts gehen kann, schreitet zurück.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter

Tipp; das Windows Symbol unten recht lässt sich so entfernen;
Desktop, unten rechts auf den Pfeil klicken und das Menü Anpassen aufrufen. Hier nun den Eintrag „GWX-Windows 10 herunterladen“ anklicken. Im Pull-Up-Menü auf „Symbol und Benachrichtigungen ausblenden“ klicken und schließen. Fertig.

Weitere Informationen zum Thema Windows10 gibt es hier;

Fragen und Antworten Was Sie über Windows 10 wissen sollten

Wer bekommt es, wer nicht?
Update-Wege auf Windows 10
http://www.t-online.de/computer/software/id_733480...

Es lohnt sich Zehn Gründe für den Umstieg auf Windows 10

Neue Installation ist mit kostenlosem Upgrade möglich

Weitere Highlight von Windows 10

ACRONIS TRUE IMAGE 2015

Donnerstag, 4. Juni 2015
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 04.06.2015 | 13:16  
15.682
Manfred Kramer aus Dorsten | 04.06.2015 | 13:21  
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 04.06.2015 | 16:01  
12.259
Michael Gertzen aus Wesel | 04.06.2015 | 23:53  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 05.06.2015 | 08:57  
12.570
Elke Preuß aus Unna | 01.08.2015 | 10:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.