Gemeinsames Kinoerlebnis für Grundschüler und Flüchtlingskinder

Anzeige
Die Gruppe beim Besuch im Central-Kino in Holsterhausen. (Foto:Stadt Dorsten)

Dorsten. Unter dem Motto „Bilder kennen keine Grenzen“ waren am Samstag rund 150 Kinder aus vielen Grundschulen im Stadtgebiet und darunter viele Kinder aus Flüchtlingsfamilien ins Central-Kino in Holsterhausen eingeladen.

Gezeigt wurde der Kinofilm „Shaun das Schaf“, ein Trickfilm, in dem Bauernhoftiere aus Knete viele Abenteuer erleben. Das Besondere an diesem Film: Die Geschichte kommt (fast) völlig ohne Worte aus, sodass es auch für die Flüchtlingskinder überhaupt keine Sprachbarrieren gab.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß an dem Erlebnis. Einige Flüchtlingskinder waren in Begleitung ihrer Eltern oder von Ehrenamtlichen da, die den Film ebenso genossen wie die kleinen Besucher. Und natürlich – das gehört zu einem Kinoerlebnis – gab es für jeden Gast auch eine Tüte Popcorn.


Ermöglicht wurde das Projekt durch eine Kooperation des Central-Kinos mit dem Dorstener Integrationsforum (DIF) und dem Sozialamt der Stadt Dorsten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.