"Schermbeck genießen" und eine feines Gourmet-Dorf für Geist und Gaumen

Wann? 26.06.2015 bis 28.06.2015

Wo? Rathausplatz , Weseler Straße 2, 46514 Schermbeck DE
Anzeige
"Schermbeck genießen" 2015: Veranstalter, Akteure und Sponsoren haben auch in diesem Jahr wieder ein köstliches Paket geschnürt.
 
Durch die jahrelange Zusammenarbeit bei verschiedenen Genussveranstaltungen, kam bei Antoine Dubois (r.) und Oliver Wirtz (l.) der Wunsch auf, Gäste nicht nur zu sättigen, sondern zum Genießen zu führen. Genau das machen die Zwei jetzt unter dem Namen "Bad Brothers".
  Schermbeck: Rathausplatz |

"Eigentlich lag es auf der Hand, denn wir wurden als Veranstalter sehr oft von Besuchern angesprochen, ob es auf dem Fest nicht auch etwas geben würde, dass man mit nach Hause nehmen könnte, oder Hobbyköche in der Küche verwenden könnten", so Winfried und Oliver Wirtz, die jetzt zum 13. Mal "Schermbeck genießen" organisieren.

"Diese Idee werden wir zum diesjährigen Fest umsetzen und mit einem kleinen GourmetDorf zwischen Mühlenteich und Festplatz beginnen." Ein langer roter Teppich, der bis zur Mittelstraße reichen wird, zeigt den Besuchern den Weg zu den Ständen. Um das noble Outfit des Gourmetfestes zu übernehmen, werden sich die Aussteller ebenfalls in weißen Pagoden präsentieren. Einzige Bedingung für die Teilnahme im GourmetDorf ist: Es dürfen weder Speisen noch Getränke zum Verzehr vor Ort angeboten werden. "Dieses neue Konzept darf unseren Gastronomie-Teilnehmern keine Konkurrenz machen, sondern soll sich als Ergänzung zum bisherigen GourmetFest verstehen", so Oliver Wirtz.

Dieses neue Konzept passt zum heutigen Trend Küche & Kochen und wendet sich an Hobbyköche und Genießer. Willkommen sind Aussteller mit allem, was in eine gute Küche gehört: Küchengeräten, Kaffeeautomaten, Töpfen, Porzellan, Bestecken, Feinkost und Delikatessen, Gewürzen, Kochbüchern, Kulinarischen Reisen, Marmeladen und Konfitüren, Ölen, Tischdekorationen, Wurst und Schinken, Käse.

Schaukochen auf der NGW-Bühne

An den drei Tagen werden Prominente und Teilnehmer auf der NGW-Bühne ihre Lieblingsgerichte verraten und Tipps zu einigen Zubereitungen geben. Dabei muss es nicht immer um ein komplettes Gericht gehen, die Küchenmeister dürfen auch Tipps aus ihrer Profiküche verraten. Antoine Dubois vom Weinhandel „Schneeweißchen & Rosenrot“ gibt auch gerne Auskunft welcher Wein zu den Gerichten am besten passt. Seine Frau Nicole und er stehen natürlich während der drei Tage an ihrem Stand mit über 40 Weinen im Angebot, um auch dem erlesensten Weinwunsch der Gäste zu erfüllen. Eine besondere Auszeichnung ist der Besuch des Winzers Julien Dautel von Cadot-Dautel aus Frankreich. Er stellt außergewöhnliche Champagner her, die er exklusiv durch Schneeweißchen & Rosenrot in Deutschland anbietet.

Für die Moderation konnte wieder Dirk Szczepaniak gewonnen werden, der in seiner kurzweiligen und liebenswerten Art diese Aktivitäten begleiten wird.

See-Feuerwerk

Das Feuerwerk der Volksbank Schermbeck wird auch in diesem Jahr wieder viele Besucher aus dem Umland nach Schermbeck führen. Bereits eine halbe Stunde vor dem Beginn um 23 Uhr am 27. Juni versammeln sich die Gäste am Rande des Mühlenteiches, um einen guten Platz zu erwischen. Bereits sechs Stunden vorher, beginnen die Feuerwerker mit dem Aufbau der Vorrichtungen.

Synchron zur passenden Musik erhellen dann Blitze und traumhafte Lichteffekte den Abendhimmel. Sowohl der Feuerwerker wie auch der Naturschutzbund NABU Deutschland, haben bestätigt, dass durch das Feuerwerk keinerlei Umweltschäden für das Gewässer und die Tierwelt bestünde. "Man darf das Feuerwerk von Profis nicht mit dem Silvesterfeuerwerk vergleichen, bei dem sehr viel Abfall entsteht" erklären die Veranstalter. Pünktlich um 23 Uhr wird der Vorstand der Volksbank Rainer Schwarz und Bürgermeister Mike Rexforth die Freigabe an den Feuerwerker erteilen. In den letzten Jahren waren viele Kinder mit den Eltern zu dieser späten Stunde unterwegs, um das Ereignis mitzubekommen.

Neuer Teilnehmer „BAD BROTHERS“

Durch die jahrelange Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten und die Beobachtung unterschiedlicher Genussveranstaltungen, kam bei den beiden Inhabern Antoine Dubois und Oliver Wirtz der brennende Wunsch auf, Gäste nicht nur zu sättigen, sondern zum Genießen zu führen. Mittelmaß ist für beide Partner keine Option. Nach vielen Überlegungen, Beobachtungen und Abwägungen entstand die Idee "Bad Bothers". Die gemeinsame Leidenschaft fürs Grillen, gutes Essen und edle Tropfen war die Triebfeder für das gemeinsame Handeln. Schnell war man sich einig, dass bestes Fleisch und der 800 Grad Beefer die Hauptrolle spielen sollten. Der Beefer, der mit seiner 800 Grad heißen Flamme aus einem guten Stück Fleisch in wenigen Sekunden ein saftiges Steak werden lässt, wurde das alles entscheidende Küchen-Werkzeug. In einem eigens für Gourmetfeste gebauten Stand, wird zum ersten Mal die Philosophie von Profiköchen umgesetzt. Zweifelsohne werden sowohl der Stand als auch die Speisen eine Bereicherung der seit Jahren etablierten, eigenen Gourmetfeste sein. Vier Köche und drei Servicekräfte werden sich neben der Standleitung um das Wohl der Gäste bemühen. Bei den Zutaten wird primär auf die beste Qualität geachtet, denn das ist die Grundvoraussetzung für den Geschmack. So beziehen die "bösen Brüder" das Fleisch vom Metzger mit Herz, Matthias Tiemann von der Metzgerei Bellendorf aus Lembeck, der Jahr für Jahr hohe Auszeichnungen erhält.

Der Beefer ist nicht nur ein Gasgrill, der Beefer ist die maschinengewordene Fleischeslust und der neue beste Freund des Mannes. Mit ihm gelingt New Yorker Steakhouse-Qualität auch zu Hause. Die neue Sensation auf dem Grillmarkt spielt mit dem Feuer, erreicht Temperaturen von über 800 Grad Celsius und grillt Steaks in einer Rekordzeit von gerade zwei mal 45 Sekunden. Das Ergebnis ist eine wahre Geschmacksexplosion. Auch die Crème Brulée aus dem Weck-Glas wird bei 800 Grad im Beefer karamellisiert.

Was es nicht alles gibt...

Kaffee Genießer dürfen sich freuen
In diesem Jahr wird ein Barista der Rösterei Mahlgrad zum ersten Mal beste Kaffee-Spezialitäten kreieren. Auch Kuchen vom Blech und verschiedene Flammkuchen stehen auf der Karte.

Mehr als 40 Weine...
... bieten Nicole und Antoine Dubois an ihrem schön dekoriertem Weinzelt an. Damit will man auch dem ganz besonderen Geschmack der Genießer gerecht werden.

Gegen Regen oder zu viel Sonne gewappnet
Das Wetter ist der große Unsicherheitsfaktor. Daher werden wie schon 2014 sechs zusätzliche Pagoden aufgestellt, in denen die Gäste auch bei Regen in aller Ruhe genießen können.

Ein blumiges Ambiente
Besondere Mühe haben sich Winfried und Oliver Wirtz wieder mit dem gesamten Ambiente gegeben, denn das wird von vielen Gästen sehr geschätzt. "Wir möchten unseren Gästen nicht nur kulinarische Genüsse bieten, sondern auch die Augen verwöhnen", erklären die Veranstalter.

Dieses Fest ist nur mit Hilfe von Sponsoren möglich

"Dass wir das alles realisieren können, verdanken wir Jahr für Jahr unseren Sponsoren. Allen voran ist hier die NGW zu nennen, die die Veranstaltung seit acht Jahren großartig unterstützt. Ebenso ist das Engagement der Volksbank Schermbeck zu nennen, die jetzt im 4. Jahr das See-Feuerwerk auf dem Mühlenteich ermöglicht", freuen sich die Veranstalter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.