4. Platz der U12 des SV Schermbeck zum Saisonabschluß

Anzeige
Dorsten: Waldsportplatz | Beim ursprünglich mit 12 Mannschaften angesetzten Turnier des BVH Dorsten schlugen wir uns mit dem Jungjahrgang und dem erreichten 4. Platz respektabel.

Im Vorfeld des Holsterhausen-Cup sagten bereits die Vereine von DJK Spvg. Herten und DJK Falkenhorst Herne ihre Teilnahme ab. Hierauf konnten die Organisatoren des Turnier noch mit einem neuen Spielplan reagierten. Die zusätzliche Absage von Westfalia Gemen konnte im neuen Plan nicht mehr berücksichtigt werden. Das dann noch die Vereine von VfB Bottrop und Vestia Disteln erst gar nicht absagten und einfach nicht antraten ist schon eine Unsportlichkeit dem ausführenden Verein gegenüber.

So wurde nach kurzer Rücksprache mit allen verantwortlichen Trainern der noch verbleibenden sieben Vereine der Austragungsmodus auf "Jeder gegen Jeden" geändert.

So mussten wir ohne lange Vorbereitung in unser erstes Spiel gegen die D1 des SW Lembeck. Der vorwiegend mit Altjahrgangsspielern angetretene Gegner war uns physisch klar überlegen, jedoch wussten wir uns spielerisch durchaus zu zeigen. Das 1:0 fiel durch einen vom eigenen Abwehrspieler abgefälschten Schuss ins untere linke Toreck. Einen gut vorgetragenen Spielzug schlossen die Lembecker mit dem 0:2 ab. Dem Endergebnis von 0:3 ging ein individueller Fehler in der Abstimmung im Defensivbereich voraus. So mussten wir uns dem späteren Turniersieger zwar deutlich geschlagen geben, doch konnten wir mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.

Im zweiten Spiel setzen wir uns gegen unseren "alten" Rivalen BVH Dorsten mit 1:0 durch. In den früheren Jahren waren die Spieler des BVH immer unser "Angstgegner", doch mittlerweile sind wir spielerisch die reifere Mannschaft. Einen langen Ball über die linke Außenlinie erlief sich unser Kapitän und heutige Verteidiger Jonas Kanja vorbildlich, legt nach innen auf den wartenden Finn Schrader, der zum 1:0 traf.

Die Hardter spielten, wie bereits auf der Stadtmeisterschaft, mit ihrem Jungjahrgang. Wir hatten in diesem Spiel mehr Spielanteile und gingen auch verdient mit 1:0 in Führung. Finn Schrader nutzte hellwach eine Unaufmerksamkeit der Hardter aus. Beim langen Abschlag unseres Torhüters Lucas Laub fehlte im Bereich des linken Mittelfeldes die Anspielstation. Der abgefangene Ball wurde aus der Distanz über unseren zu weit herausgerückten Torhüter gespielt. Endstand in diesem Spiel - 1:1.

Nun folgte das vereinsinterne Duell gegen unsere U13. Auch in diesem Spiel fehlte uns die körperliche Robustheit und die Aufmerksamkeit. Gegen Mannschaften dieser Qualität werden wir auch in der nächsten Saison in der Kreisliga A nicht mehr so viel Zeit am Ball haben, wie in der zurückliegenden Serie. So entstand das erste Gegentor aus einer Situation, in der wir im Ballbesitz sind und unter Druck gesetzt werden. Einen sehenswerten direkten Freistoß verwandelte Justin Kartschewski ins lange Eck der U13 zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Bei einem weiteren Angriff der D1 fehlte uns die Aggressivität im Zweikampf. Den eher harmlosen Schuss musste Torwart Lucas Laub aus dem Netz holen. Wir gaben uns allerdings nicht auf und kamen durch einem zu kurzen Anspiel des D1-Torhüters René Fasselt wieder ins Spiel, Jo Harker ging hoch aufmerksam dazwischen und schloss zum 2:2 ab. Respekt Jungs.

Unser nächster Gegner hieß nun BVH Dorsten 1, die bisher nur ein Spiel gegen SW Lembeck verloren hatten. Wir lagen bereits mit zwei durch die Mitte gespielten Bälle mit 0:2 zurück, bevor wiederum Finn Schrader - voll im Spielgeschehen - zum 1:2 verkürzte. Jetzt folgten weitere Einschussmöglichkeiten, von denen wir mindestens eine verwerten mussten. Kurz vor dem Spielende machten wir weiter Druck, jedoch nutzten die Holsterhausener die Konterchance zum 1:3. Hier war mehr drin.

Im letzten Spiel gingen wir mit einer geänderten Aufstellung ins Spiel, um allen Spieler die Spielpraxis zu bieten. Gegen SV Alemannia Kamp verwandelte Justin Kartschewski zunächst einen für uns verhängten Foulelfmeter, bevor Jonas Kanja den Ball mit dem Oberschenkel über die Linie beförderte.


Fazit des Trainerteams Klaus Otto Besten und Hendrik Epping: "Mit den heute gezeigten Leistungen können wir sehr zufrieden sein. Wir bewiesen, dass wir spielerisch mit durchaus stärkere Mannschaften mithalten können. Unseren letzten Einsatz in dieser Saison schlossen wir mit einem sehr guten Platz 4 ab. Klasse Leistung, Jungs."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.