Der TTV gestaltet eine bunte Vorweihnachtszeit

Anzeige
  Wie jedes Jahr begrüßte der TTV Hervest-Dorsten die Vorweihnachtszeit mit einem kreativ gestalteten Programm und lud alle Vereinsmitglieder sowie ihre Familien herzlich dazu ein. Viele nahmen das Angebot an und brachten sich am vergangenen Wochenende (11. bis 13. Dezember) in feierliche Stimmung, was jedoch keineswegs bedeutet, dass der Sport zu kurz kam.

Los ging es genauer gesagt am Freitagnachmittag mit dem Weihnachtsturnier der Doppel-Konkurrenz im Jugendbereich. Hier wurde das System, welches in den vergangenen Jahren sehr gut ankam, beibehalten: Jeder erhielt für den Abend einen zugelosten Doppelpartner und spielte eine bestimmte Anzahl an Runden gegen zugeloste Duos - traditionell zwischendurch mit einem Frühstücksbrettchen statt einem Schläger.
Am besten harmonierten Lukas Stepka und Sandro Kampmann miteinander und waren deshalb die Sieger des Abends. Platz zwei belegten Philip Synofzik und Sina Kapteina.

Anschließend gingen 26 Herren an die Platten. Hier wurde das gleiche System gespielt, allerdings Einzel und Doppel gemischt sowie mit Punktevorgabe, damit jeder die gleichen Chancen auf den ersten Platz hatte. Für die Doppelrunden erhielt jeder stets einen neuen Partner zugelost, sodass eine bunte Mischung an Kombinationen zustande kam. Auch im Seniorenbereich durften die Brettchen-Runden nicht fehlen, die für lustige Ballwechsel und kreative Schlagtechniken sorgten.
Zwischendurch legten wir eine Pause ein und stärkten uns mit Brühwürstchen im Brötchen - gesponsert von Siegfried Surray - und kalten Getränken. Die meisten Punkte konnten Robin Juste und Frank Lapsien sammeln, die anschließend mit einem Brettchen im Kampf um den ersten Platz an die Platte treten mussten, an der sich Robin Juste knapp durchsetzen konnte. Einen Punkt weniger erkämpften sind gleich vier Teilnehmer: Dieter Bergmann, Tobias Steven, Martin Lücke und Markus Klümper mussten jeweils ein Brettchen für ein kleines, internes Turnier ergreifen, aus dem Martin Lücke als Sieger hervorging und sich so den dritten Platz sicherte.

Am Samstag war es dann Zeit für die alljährliche TTVer Weihnachtsfeier. Dazu trafen sich abends rund 50 Vereinsfreunde in der Gaststätte Maas-Timpert in Dorsten. Erster Vorsitzender Andre Funcke begrüßte zuerst alle Anwesenden herzlichst, bevor jeder sich an dem umfangreichen Buffet mit Schnitzeln, Bratkartoffeln, Kroketten und Salat ergötzen konnte. An kalten Getränken mangelte es dank der zuvorkommenden Bedienung ebenfalls nicht. Für stimmungsvolle Hintergrundmusik sorgte während des Abends Jugendwart und DJ Andre Kapteina. Anschließend führten Andre Funcke und Sportwart Frank Determann die Siegerehrung durch, beglückwünschten die Gewinner des vorherigen Abends und überreichte ihnen neben umfangreichen Präsentkörben auch Verzehrgutscheine für den Abend. Für spannendes Unterhaltungsprogramm sorgte am späteren Abend das fast schon traditionelle Knobel-Würfel-Spiel. Hier hatte Theo Budde die Würfel am besten unter Kontrolle und gewann ebenso einen Verzehr-Gutschein. Gemeinsam ließ man die Feier mit kühlen Getränken ausklingen.

Am darauffolgenden Tag traten die Jugendlichen erneut an die Platte, diesmal jedoch zur Einzel-Konkurrenz. Auch hier wurde wieder gegen zugeloste Gegner mit Punktevorgabe gespielt. Philip Synofzik, der zwei Tage zuvor den zweiten Platz belegt hatte, konnte sich selbst übertrumpfen und sich so die Goldmedaille sichern. Der zweite Platz ging an Till Podszadlik, dicht gefolgt von Lukas Kirstein und Lukas Stepka.
Wie im Seniorenbereich gab es auch für die Jugendlichen wieder einige Preise zu gewinnen: Neben praktischen Gutscheinen für MB Sports sowie Schläger-Putzzeug für die Sieger erhielt jeder Teilnehmer eine Tüte mit verschiedenen Süßigkeiten.

Nachdem sich die TTVer Mannschaft bei den Eisstockmasters auf der Dorstener Eisfläche im letzten Jahr unter den besten 24 platzierte, wollte sich der Verein dieses Jahr übertrumpfen. Allerdings zeigte sich die zweite Teilnahme an dem Wettbewerb nicht ganz so erfolgreich wie die erste, sodass es nur für die Gruppenphase reichte. Da die Eisstockmasters 2014 für viel Begeisterung gesorgt hatte, konnte der TTV noch eine zweite Mannschaft auf's Eis schicken, die jedoch auch mit dem linken Fuß auf die Bahn trat.
Im nächsten Jahr werden wir uns vorher jedoch etwas länger aufwärmen, um länger auf dem Eis bleiben und den Finalisten das Leben schwerer machen zu können. ☺



Der TTV Hervest-Dorsten wünscht allen besinnliche Feiertage
und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2016!! ☺
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.