Dietz bietet bei seinem letzten Lauf unter LG-Flagge Silvester-Gala – Kreisrekord für Marvin Weiß

Anzeige
Die Beteiligung der LG Dorsten beim Silvesterlauf in Flaesheim war wieder groß – die Erfolge ebenso. (Foto: Privat)

Dorsten. Mehr als 100 Läufe gibt es zum Jahreswechsel in Deutschland. Die leistungsmäßig am stärksten besetzten sind die Rennen in Bietigheim und Trier.

Thorben Dietz belegte bei seinem letzten Start im Trikot der LG Dorsten in Bietigheim (Baden Würtemberg) über 11,1 km auf einem welligen Kurs in 33:48 min Platz sieben. Nach Zwischenzeiten über 5 km von 15:05 min und 10 km in 30:20 min blies eine vielköpfige Spitzengruppe zum Finale. Thorben ließ dabei als Siebter immerhin den Marathon-Olympiateilnehmer in Rio, Julian Flügel (34:40 min), und den deutschen Marathon-Meister Schöfisch (35:08 min) deutlich hinter sich. Aber es gab noch weitere LG-Highlights bei den Silvesterläufen.

Beim teilnehmerstärksten Silvesterlauf in Deutschland, dem Lauf von Werl nach Soest, stellte Marvin Weiss über 15 km mit 51:40 min einen neuen Kreisrekord der U20 auf. Er unterbot damit die bisherige Bestmarke von Thorben Dietz um 1:14 min.
Marvin wurde damit im Gesamteinlauf aller 6.000 Teilnehmer Achter und gewann die Jugendklasse U20 überlegen.

Der Silvesterlauf in Trier wirbt mit dem Slogan „Deutsches Sao Paulo“. In einem Weltklassefeld belegte Christoph Gallo Rang 21 über 8 km in 24:38 min. Yannik Duppich (25:53) und Andreas Keil-Forneck (26:09 min) folgten auf den Plätzen 34 und 36.

Beim Silvesterlauf in Flaesheim gewannen Teresa Schulte-Wermlinghoff (W14), Merle Romswinkel (W13) und Lasse Lohrke (MU10) ihre Altersklassen über 1000 m. Zweite wurden Ben Janotta (U10) und Cederik Schmuck (U12) über die gleiche Distanz.
Lutz Holste belegte als schnellster Jugendlicher über 5 km in 16:52 min im Gesamteinlauf Platz zwei, Simon Jaschke gewann die U18-Wertung (17:37 min) vor Dennis Rosowski (19:41 min). Bei den Senioren waren Christoph Jahnert (M30) in 18:37 und Volker Pütz (M45) in 19:02 min erfolgreich.

Beim Silvesterlauf in Rhade wurde Sven Schumann über 5,5 km in 21:05 min Gesamtsieger. Karina Sauer, ehemalige deutsche Jugendmeisterin über 3000 m, war zweitschnellste Frau und Siegerin der AK W30 nach 23:25 min. Norbert Stöcking gewann nach 22:20 min die Seniorenklasse M50, Anke Stöcking die W45 in 27:25 min. Stefan und Annabell Bockamp liefen gemeinsam nach 30:52 min ins Ziel.

Über 11,4 km belegte Axel Gutknecht nach 48:17 min Platz zwei in der M50. Holger Sawatzky und Peter Loick beendeten den letzten Lauf des Jahres nach 52:07 bzw. 54:45 Minuten.

In Schülerlauf über 2,6 km gewannen Aljena Bockamp (11:46, U8), Nils Loick (9:30), Christian Bockamp (9:55) und Jonas Loick (10:20 min) ihre Altersklassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.