Ehrungen, Dank und viel Applaus beim Neujahrsempfang des SV Delphin

Anzeige
Beim Neujahrsempfang des SV Delphin Dorsten wurden die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften mit Urkunden, Medaillen und Pokalen für ihre guten Leistungen geehrt. (Foto: Privat)
 
Auch die Seniorinnen-Klasse war beim Dreikampf vertreten: Trainer Antonius Lampen gratulierte zu den Plätzen eins bis drei: v.l. Sandra Schmidt (3.), Monika Gocke (1.) und Jutta Wacke (2.). (Foto: Privat)
Dorsten: Vereinsheim SV Delphin Dorsten |

Holsterhausen. Bei seinem Neujahrsempfang hat der SV Delphin Dorsten seine Schwimmer für ihre Leistungen bei den Vereinsmeisterschaften ausgezeichnet und freute sich über eine besonders große Resonanz. Im Vereinsheim an der Ahornstraße war es so voll wie schon lange nicht mehr, und es gab viel Applaus für tolle Ergebnisse.

87 Mitglieder hatten im November an dem vereinsinternen Wettkampf teilgenommen und insgesamt 478 Strecken von 25 Metern bis 1500 Metern in Brust, Freistil, Rücken, Schmetterling und Lagen bestritten. Dabei war besonders der Nachwuchs gut vertreten. Jüngste Teilnehmerin war die siebenjährige Johanna Mensch. Aber auch die Seniorenklasse war besetzt. Und dass man sogar in der AK 80 noch gut dabei sein, bewiesen Hildegard und Eduard Michalski – seit über 35 Jahren Mitglieder im SV Delphin. Keinen einzigen Wettbewerb ausgelassen haben die Geschwister Maike Sophie (Jahrgang 2003) und Thorben Elias (2007) Schmidt. Sie sind in allen 18 Disziplinen gestartet und haben – wie außer ihnen nur drei weitere Schwimmer – auch die 1500 Meter Freistil nicht gescheut, für die sie Samstags morgens schon um 6.30 Uhr ins Wasser mussten.

Gemeinsam mit ihrem Trainerkollegen Antonius Lampen führte die sportliche Leiterin Griseldis Stewing unterhaltsam durch die zweistündige Siegerehrung und hatte bei der Übergabe von Urkunden, Medaillen und Pokalen für jeden einzelnen Teilnehmer auch ein paar persönliche Worte parat. Spannend wurde es dann bei der Mehrkampf- und Sprintpokalwertung. Den Siegerpokal im Jugenddreikampf der Mädchen (Jahrgänge 2000 bis 2009) gewann Nele Hutmacher mit 1921 Punkten. Zweite wurde Maike Sophie Schmidt mit 1874 Punkten gefolgt von Merle Wacke (1696). Den Pokal der Jungen holte sich Mika-Henri Kleerbaum (2096). Auf dem zweiten Rang landete Thorben Elias Schmidt (1893), und Rang drei belegte knapp dahinter Alexander Bespalov (1885). In die Wertung des männlichen Juniorendreikampfes (Jahrgänge 1993 bis 1999) kamen nur zwei Starter. Hier siegte Daniel Wahlers mit 1757 Punkten vor Robin Ehlert (1300). Drei Teilnehmerinnen wurden im Dreikampf der weiblichen Senioren gewertet. Es siegte Monika Gocke (1223) gefolgt von Jutta Wacke (554) und Sandra Schmidt (383). Den Pokal der Männer gewann Nicolas Wägner (1360) vor Jürgen Michalski (1205) und Marcus Schmidt (861).

Zwei Pokale für Nele

In der Sprintpokalwertung konnte sich Nele Hutmacher über einen zweiten Siegerpokal freuen. An sie ging mit 1185 Punkten der Titel der Vereinsmeisterin weibliche Jugend (Jahrgänge 2000 bis 2010). Vizemeisterin wurde Merle Wacke (1100), den dritten Rang belegte Victoria Brouka (1069). Der Sprintpokal der Jungen ging an Alexander Bespalov. Er siegte mit 1139 Punkten vor Mika-Henri Kleerbaum (1096) und Thorben Elias Schmidt (980). Den Junioren-Titel gewann Daniel Wahlers mit 992 Punkten, Zweiter wurde Robin Ehlert (758).

Auch der Dank der Vereinsvertreter an alle Trainer, Übungsleiter und Helfer, die die Vereinsarbeit im Hallenbad, auf Wettkämpfen und „hinter den Kulissen“ unterstützen, kam nicht zu kurz. Und nach der Siegerehrung gab es bei leckerer Käsesuppe noch Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.