Erfolg beim Hamburg-Marathon

Anzeige
Symbolfoto: Pixabay

Dorsten/Hamburg. Sechs Athleten der LG Dorsten nahmen neben 16.000 anderen Teilnehmern unter dem Motto „Run the blue Line“ am 32. Haspa Marathon Hamburg am 23. April teil.

Die Vereinsfahrt zu einem der schönsten Citymarathons Deutschlands, der an vielen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt vorbeiführte, erwies sich für die Dorstener Laufsportler als sehr erfolgreich. Trotz des berüchtigten Hamburger Wetters, welches bereits zum Start mit einem heftigen Hagelschauer überraschte und danach mit Windböen und Regen die Laufbedingungen erschwerte, wurden vier persönliche Bestleistungen erzielt.

Norbert Stöcking (AK M 50) lief bei seinem erst 2. Marathon als erster LG-Starter nach 42,2 km ins Ziel und verbesserte seine Bestzeit auf ambitionierte 3:09:37 Stunden. Sven Schumann (AK M 40) erreichte mit 3:24:46 Std. ebenfalls eine gute Zeit unter der magischen 3:30 Stunden Grenze, gefolgt von Axel Gutknecht (AK M 50), der exakt drei Minuten später mit 3:27:46 Stunden finishte. Christian Beukenberg (AK M 50) konnte seine persönliche Bestzeit aus dem letzten Jahr gleich um 6 Minuten übertreffen und lief bei seinem 8. Marathon nach 3:44:33 Stunden ins Ziel. Karina Sauer (AK W 30) als einzige weibliche Athletin im Bunde erreichte die größte persönliche Verbesserung von rund 20 Minuten und erreichte bei ihrem dritten Marathon die Ziellinie am Fernsehturm nach 03:51:51 Stunden. Holger Sawatzky (AK M 45) komplettierte das Team der erfolgreichen Finisher ebenfalls deutlich unter der 4 Stunden-Grenze mit persönlicher Bestleistung von 3:52:50 Stunden.

Alle waren sich einig, dass der tolle Teamgeist und die gute Stimmung in der Truppe diese Ergebnisse erst ermöglicht haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.