Erfolgreicher Start beim Wasserstockschießen

Anzeige
Die Hinserie ist fast vorbei - doch das heißt für die Hervester Tischtennisfreunde nur eines: Die Eisstockmasters gehen in die nächste Runde!

Mit zwei Mannschaften auf dem Eis versucht der TTV diesmal den Rekord zu knacken und in die finale Runde einzuziehen. „Eis“ ist hierbei allerdings Auslegungssache, denn am für beide Mannschaften zeitgleichen ersten Spieltag konnte man auf der Eisfläche bei 8 Grad beinahe das Seepferdchen machen.

Da die Hervester jedoch nicht nur motiviert, sondern auch wasserfest sind, ließen sie sich davon nicht beeindrucken. Im ersten Spiel beantwortete der TTV Vorstand die in der Luft stehende Frage des Teams „Wie geil ist das denn“ mit einem 3:2. Anschließend konnte gegen „Die Michas“ für jeden „Micha“ genau ein Punkt geholt werden: 4:0. Beim Spiel gegen die „Theatergruppe Chamäleon“ lief allerdings nicht alles sauber über die Bühne, sodass der TTV Vorstand im letzten Spiel ein 1:2 einstecken musste.

Die zweite Mannschaft brachte das Eis der „Eislutscher“ zum Schmelzen und heizte ihnen im ersten Spiel mit einem 3:2 ein. Gegen den „KC Lattenrost“ (1:3) und „Sisters and Friends“ (1:2) war der Flammenwerfer allerdings weniger effektiv.

In ihrer Gruppe erreichte der TTV Vorstand den zweiten und der TTV Hervest den dritten Platz. Damit zieht der TTV Vorstand in die Zwischenrunde ein, welche am Dienstag, 19. Dezember, um 19 Uhr stattfindet. Mit großer Fanbeteiligung sind die Hervester aber optimistisch, auch in der nächsten Runde wieder erfolgreich sein zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.