Erfolgswelle hält an Wasserfreunde holen sich erneut den Mannschaftspokal

Anzeige

Lembeck/Haltern. Auch in diesem Jahr kamen die Wasserfreunde Atlantis Lembeck in Haltern zusammen. Dieses mal beim 24. Horst-Lange-Kurzstrecken-Gedächtnisschwimmen.

Ziel war es natürlich, den heißbegehrten Mannschaftspokal zum wiederholten Male zu gewinnen. Jedoch wurde der Wettkampf von einem traurigen Ereignis beeinflusst. Durch den Absturz der Germanwings-Maschine hat der Schwimmverein Haltern drei seiner Leistungsschwimmerinnen verloren. Ihnen wurde mit einer Schweigeminute gedacht.

Die Lembecker ließen sich dennoch nicht die Motivation nehmen und schicken 55 Aktive, 30 weiblich und 25 männliche an den Start.
Zusätzlich zu 192 Einzelstarts, schicken die Wasserfreunde Atlantis Lembeck noch vier Staffeln ins Rennen.

Die Staffel mit Annika Füllbier (1998), Nils Eichmann (1998), Lena Töns (1994), Henning Eichmann (1995), Lucie Lehmbrock (1998), Tim Langhorst (1993), Jana Töns (1996) und Martin Bösing (1995) konnte sich mit deutlichem Vorsprung auf dem obersten Treppchen platzieren.

Luisa Coen (1999), Christoph Zameitat (1994), Helena Kleine-Arndt (1999), Martin Lattasch (1969), Julia Lattasch (1998), Nils Mohnhaupt (1998), Franziska Alfes (1999)und Sebastian Coen (1996) bildeten die zweite Staffel und schwammen auf den dritten Platz.

Am Ende des Wettkampfes war klar, dass die Wasserfreunde Atlantis Lembeck den Mannschaftspokal ergatterten und den Schwimmer für die Beste männliche Einzelleistung stellen konnten.

Henning Eichmann (1995) gewann diese Trophäe bei den Jungen und Katharina Wilms (1996/ SV Blau-Weiss Recklinghausen) bei den Mädchen.
Die Siege des Tages wurden am Abend mit einer großen Party gefeiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.