Familienturnier brachte Kinder zum Strahlen

Anzeige
Am vergangenen Sonntag (26. April) veranstaltete der TTV Hervest-Dorsten zum ersten Mal das Familienturnier, welches den Schwerpunkt auf Familienzusammenhalt und Spaß an der Platte setzte. Mit 32 Teilnehmern stoß die Veranstaltung auf positive Resonanz und sorgte so für eine gefüllte sowie lebendige Halle.

Gespielt wurde immer in Zweierteams, idealerweise bestehend aus einem Elternteil mit Kind, dessen kreative Teamnamen das ein oder andere Lächeln auf die Gesichter zauberten. Neben den Einzelspielen konnte man auch beispielsweise mit seinem Daddy im Doppel gemeinsam an die Platte treten.

Da dieses Turnier vor allem für Anfänger im Tischtennissport gedacht war, wurde in zwei Stärkegruppen gespielt.
Im Finale der ersten Gruppe trafen Team 'Ping Pong' und Team 'Top Spinna' aufeinander, die sich ein spannendes Duell bis zum letzten Ballwechsel lieferten. Mit einem 2:1 bewiesen jedoch Nikolas und Susanne Walk alias 'Top Spinna' den längeren Atemzug und reservierten sich den ersten Platz.
Bei den stärkeren Teilnehmern mussten sich selbst die extra aus dem Star Wars Universum angereisten Helden den physikalischen Gesetzen beugen: Das Team 'Elektrischer Schwingkreis' gab den 'Jar Jar Bings Kings' mit einem 2:1 den finalen Stromstoß. So beanspruchten hier Daniel Bergmann und Marvin Hebenbrock die Spitzenposition.

Die Gewinner durften aus unterschiedlichen Sachpreisen auswählen: Von unterschiedlich großen Tischtennisbällen, über eine neue Schlägerhülle bis hin zur Taschenlampe war alles vorhanden, was das Interesse wecken könnte.

Neben dem Turnier fand auch die Möglichkeit, das offizielle Tischtennis-Sportabzeichen unter Anleitung erfahrener Spieler zu absolvieren, ein Publikum. Diese Hallenecke war stets gut besucht; und wer nicht allzu lange warten wollte, lieferte sich ein Duell mit dem Tischtennisroboter. Dieser durfte vor allem die jüngeren Kinder als Gegner begrüßen.

Wen ein Hüngerchen plagte, fand an der üppigen Cafeteria seinen Wohlgefallen, die sich ebenfalls an dem Programm eines unterhaltsamen Sonntags beteiligte.

Genauso wie die Teilnehmer war auch Organisator und Trainer Robin Juste zufrieden mit dem Ablauf und der Resonanz des Turniers. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass auf das erste auch das zweite Familienturnier folgen könnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.