Gahlens Turnierfahrer dominieren beim Sicon-Cup

Anzeige
Dorsten: RV Lippe-Bruch Gahlen | Mittlerweile mischen nicht mehr nur die Turnierreiter des RV Lippe-Bruch Gahlen in den Platzierungen bei den verschiedenen Turnieren ganz vorne mit, denn auch die Turnierfahrer sorgten in den letzten Monaten für viele beachtliche Erfolge, die schlussendlich zum Sieg beim Sicon-Cup führten.

Mit ihren beiden Fahrpferden Isi und Lissy startete Anja Sander bei den Einspännig gefahrenen Großpferden bei den Wertungsturnieren in Heiden, Epe und Borken. Mit Lissy siegte die Gahlenerin in der Klasse der Turnierfahrer bei den Turnieren in Heiden und Epe. Mit ihrem dritten Platz bei der Wertungsprüfung in Borken machte Anja Sander den Gesamtsieg im Sicon-Cup perfekt. Zu diesen tollen Erfolgen kommen auch noch der Sieg in Borken, sowie Platz vier in Heiden mit dem zweiten Pferd Isi hinzu. Vereins- und Stallkollegin Kirsten Wember stellte ihr Pony Gismo in den Sicon-Cup Wertungsprüfungen für einspännig gefahrene Ponys bei den Turnierfahrern vor. Gahlens Kirsten Wember siegte bei den Turnieren in Heiden und Südlohn. Um den Gesamtsieg ebenfalls mit nach Gahlen nehmen zu können, reichte ihr in Epe dann noch ein vierter Platz. Ganz nebenbei sattelte Anja Sander beim Lembecker Turnier um und startete mit Lea in einer A**-Dressur, in der sie Platz sieben belegte.

Auch Gahlens Benedict Petersen zeigte sein Können und erritt sich in Bottrop mit seinem Pferd Chitaro den vierten Platz in einem M-Springen. Einen elften Platz gab es für diese beiden zudem noch beim Turnier in Xanten in einem L-Springen. Auch Inga-Lena Hemmert freute sich über zwei Turnierergebnisse. Die Gahlener Amazone sicherte sich in Bochum im A-Springen mit Idealzeit den siebten Platz, sowie in Raesfeld Platz fünf im Punkte-A-Springen.

Julian Engeland startete nach der Winterpause bereits richtig durch. Er belohnte sich für das harte Training in den Wintermonaten mit einem Sieg in einer E-Vielseitigkeitsprüfung beim Turnier in Kamp-Lintfort. Auch beim Vielseitigkeitsturnier in Wesel-Obrighoven startete er in einem E-Geländeritt mit Stilwertung und erzielte mit Monique Platz vier. Beim Turnier in Hünxe-Drevenack erreichte Julian Engeland im Zwei-Phasen-E-Springen, sowie im E-Springen die Plätze sechs und zehn. Außerdem belegte der Gahlener Reiter in Brünen im A-Stilspringen einen tollen dritten Platz und sicherte sich so in der Gesamtwertung aus der Dressur-und Springprüfung Rang zwei. In Hünxe startete Finja Zarmann mit Tom und belegte in einer Reiterprüfung Platz sechs. Beim zweiten Auswärtsturnier erritt sich die junge Gahlenerin in dieser Prüfung in Brünen Rang vier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.