Hervester Jugendspieler sind Anwärter auf einen Platz in der Bezirksliga

Anzeige
Während für fast alle anderen Mannschaften des TTV Hervest-Dorsten der Ligabetrieb beendet ist, durfte die erste Jugend noch einmal an die Platte. Durch den verdienten zweiten Platz in der Jugend-Kreisliga qualifizierten sich die Jungs für die Relegationsrunde um einen möglichen Startplatz in der Bezirksliga für die kommende Saison. In Ramsdorf standen zwei Spiele an: Zum einen gegen den Gastgeber selbst und zum anderen gegen TTC BW Datteln.

Jungen - Kreisliga
TTC BW Datteln 2 - TTV Hervest-Dorsten 2:8
Nach zwei ausgeglichenen Doppeln und einem verlorenen Einzel lag die Mannschaft mit 2:1 hinten. Doch mit dann sieben in Folge gewonnenen Einzeln wurde dieses Spiel hochverdient gedreht. Besonders gute Leistungen zeigten dabei Lukas Stepka im unteren Paarkreuz und Philip Synofzik im oberen Paarkreuz: Beide blieben in ihren Einzeln ohne Satzverlust.
TTV Jungen: Hochstrat/Hefner, Philip Synofzik (2), Max Hochstrat, Simon Hefner (2), Lukas Stepka (2).

TTV Hervest-Dorsten - VFL Ramsdorf 1:9
Nach einer kurzen Pause folgte nach dem souveränen Sieg direkt das nächste Spiel. Aber gegen den VFL Ramsdorf, der auch Datteln mit 9:1 besiegte, war unter dem Strich nicht mehr drin. Nur Mannschaftskapitän Philip Synofzik, für den es aufgrund seines Alters das letzte Jahr in der Jugend war, konnte sich ein Einzel mit 3:1 in Sätzen erkämpfen.
Dass die erste Jugendmannschaft dennoch einen Startplatz für die nächste Saison in der Bezirksliga bekommt, ist durchaus möglich und wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.
TTV Jungen: Philip Synofzik.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.