Hervests Fünfte gibt jetzt Gas

Anzeige
Nach einem eher ungünstigen Saisonstart in ihrer neuen Liga startet die fünfte Mannschaft jetzt ihre Aufholjagd. Angefangen wurde mit den Gladbecker Gästen; weiter geht es mit den Schalkern nach der Herbstpause.
Den Verlauf des vergangenen Spieltages sieht man im Rückblick:

Herren-Kreisliga 1
TTV Hervest-Dorsten II - TSC Dorsten II 9:1
Es ist Derbyzeit in Hervests heiliger Sportstätte. Am fünften Spieltag hatte man sich vorgenommen, die Kontrahenten aus dem benachbarten Stadtteil wieder in ihre Schranken zu weisen und die spielerische Oberhand in Dorsten zu erlangen. Dies klappte von Anfang an hervorragend und die Doppel gingen ohne große Verluste an die Hervester. Genauso ging es im Anschluss in den Einzeln weiter. Gegen die Dominanz hatten die auch noch ersatzgeschwächten TSC'ler kaum mehr etwas entgegen zu bringen, was sich am Ende in dem Recht deutlichen Ergebnis wiederspiegelte.
TTV Herren 2: Kapteina/Funcke, Rothlübbers/Zielinski, Rupietta/Lapsien, Kapteina (2), Andre Funcke, Andre Rothlübbers, Rene Rupietta, Mark Zielinski.

Herren-Kreisliga 2
TTC Horst-Süd - TTV Hervest-Dorsten III 9:4
Im Auswärtsspiel in Gelsenkirchen zeigte die dritte Mannschaft erneut eine annehmbare Leistung, schaffte es aber wieder nicht, sich zu belohnen. Im Doppel konnten nur Egbert Hein und Mark Zielinski mit einem glatten 3:0-Erfolg punkten. In den Einzeln konnte das Spiel durch einen guten ersten Durchgang lange spannend gehalten werden. Dominik Hensen gewann souverän mit 3:0. Mark Zielinski und Tobias Steven behielten am Ende die Nerven und konnten ihre Gegenspieler jeweils mit 3:2 niederringen. Somit konnten die Hervester auf 4:5 verkürzen. In der Folge fehlte allerdings das entscheidende Glück, um weitere Punkte verbuchen zu können.
TTV Herren 3: Hein/Zielinski, Dominik Hensen, Tobias Steven, Mark Zielinski.

Herren - 2. Kreisklasse 2
TSC Dorsten III - TTV Hervest-Dorsten IV 9:6
Zu Gast beim Lokalrivalen musste die vierte Mannschaft eine knappe und bittere Niederlage einstecken. Nachdem nur eins der drei Auftaktdoppel gewonnen werden konnte, liefen die Hervester kontinuierlich einem Rückstand hinterher. Das entscheidende Quäntchen Entschlossenheit und Glück fehlte auch in den Fünf-Satz-Spielen, von denen lediglich eins gewonnen werden konnte, sodass das Satzergebnis von 31:28 darauf hindeutet, wie eng umkämpft das Spiel letztendlich war.
Nun heißt es erst einmal in den Herbstferien neue Kräfte zu tanken, um dann in zwei Wochen wieder erneut anzugreifen und die hart umkämpften Plätze im Tabellenmittelfeld zu verteidigen.
TTV Herren 4: Juste/Hölting, Hubertus Menze, Robin Juste (2), Ulrike Hölting (2).

Herren - 2. Kreisklasse 1
TTV Hervest-Dorsten V - DJK TTG Gladbeck-Süd 9:4
TTV Herren 5: Averkamp/Heeger, Trümper/Bergmann, Oelze/Kapteina. Andreas Trümper, Stefan Oelze, Heiko Averkamp, Hendrik Heeger, Ute Kapteina, Dieter Bergmann.

Hobbyliga
TTG 75 Bottrop III - TTV Hervest-Dorsten VI 5:5
Im ersten Spiel der Woche trat Hervests Sechste ersatzgeschwächt gegen die Konkurrenz aus Bottrop an. Dass es kein leichtes Spiel werden würde, konnte man bereits aus den Ergebnissen der letzten Saison ablesen. Das zeichnete sich ebenfalls am Spielverlauf ab: Abwechselnd konnten sich beide Mannschaften stets einen Punkt erkämpfen, sodass es durchgängig Unentschieden stand. Ein Sieg wäre jedoch durchaus möglich gewesen, was vor allem an der Vielfalt der 5-Satz-Spiele zu erkennen ist. Matchwinner ist Andreas Bartling, der souverän beide Einzel nach Haus bringen konnte.
TTV Herren 6: Wessel/Wallkötter, Tobias Wessel, Florian Wallkötter, Andreas Bartling (2).

TTV Hervest-Dorsten VI - TTC Rotthausen II 9:1
TTV Herren 6: Reich/Bartling, Timmermann/Tahn, Franz-Lukas Timmermann, Detlef Reich (2), Andreas Bartling (2), Christian Tahn (2).

Jungen-Kreisliga
TTV Hervest-Dorsten II - SuS Polsum 9:1
Am Sonntagvormittag konnte die zweite Jugend durch einen verdienten 9:1 Sieg vier sichere Tabellenpunkte einfahren. Direkt zu Beginn sah es gut aus: Sowohl die Doppelpaarung Tristram/Hochstrat als auch Synofzik/Rittmann konnte sich durchsetzen.
Im Einzel spielte Jonas Rittmann stark auf und bezwang seinen Gegner mit 3:1. Durch weitere Einzelsiege von Max Hochstrat, Jannik Tristram und einem umkämpften 3:2 Sieg von Philip Synofzik war die Partie zugunsten des TTV entschieden. Lediglich Jonas R. verlor sein zweites Einzel trotz starker Leistung knapp.
TTV Jungen 2: Tristram/Hochstrat, Synofzik/Rittmann, Philip Synofzik (2), Jonas Rittmann, Jannik Tristram (2), Max Hochstrat (2).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.