Lembecker in Raesfeld auf dem Podest

Anzeige
Die Bilanz der Lembecker Starter beim Raesfelder Volkslauf fällt sehr positiv aus. Von den elf Läufern, die an den Start gingen, schafften acht in den Altersklassenwertungen den Sprung auf das Podest.
Den Anfang machten zwei Läufer, die über 5 Kilometer an den Start gingen. Beide blieben, wie erhofft, unter 20 Minuten. Jürgen Kötting kam nach 19:13 Minuten als 12. des Gesamteinlaufs (3. Platz M40) ins Ziel. Helmut Rentmeister folgte ihm in 19:56 als 18. des Gesamteinlaufs (1. Platz M50).
Dieser Erfolg spornte die übrigen Lembecker an, die allesamt über 10 Kilometer an den Start gingen. In dem gut besetzten Starterfeld konnten zwei ganz weit vorn mitmischen. Martin Lohbreyer (Bild) kam als 8. des Gesamteinlaufs nach 37:46 Minuten ins Ziel. Das bedeutete den Platz 1 in der M40. Deutlich unter 40 Minuten blieb auch Kalle Mecking, der als 16. des Gesamteinlaufs (3. Platz M50) nur 39:10 Minuten benötigte.
Schnellste Lembeckerin war Agnes Vadder, die sich mit 50:17 Minuten den 2. Platz in der W50 sicherte. Den Lembecker Mannschaftserfolg rundeten Ulrike Lohbreyer (50:47, 3. Platz W35), Marlies Gördes (53:36, 1. Platz W45) und Bernd Ebert (55:55, 2. Platz M70) ab.
Mit den Platzierten freuten sich Andre Carstensen (47:31), Bernhard Gördes (47:46) und Manfred Diekenbrock (48:32).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.