Miss Marple des TTV feiert ihren 80. Geburtstag

Anzeige
An einem Sonntag, es war der 10. Februar 1935, erblickte Renate Demond zum ersten Mal das Licht der Welt. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie noch keinen blassen Schimmer von ihrer zur Zeit 43 Jahre andauernden Karriere beim TTV Hervest-Dorsten, der übrigens erst im Mai 1949 offiziell gegründet wurde.

80 Jahre später, diesmal ist es ein Dienstag, feiert Renate ihren Geburtstag und kann auf viele Erfolge im Sport und beim TTV zurückblicken.

Angefangen hat ihr Tischtennis-Werdegang im jugendlichen Alter. Als sie ca. 15 Jahre alt war, trat sie ihrem ersten Verein, dem TB Beckhausen, bei. Schließlich sattelte sie zum TTC Rotthausen um, wo sie einen Platz in der Oberliga fand. Zur Saison 1972/73 wechselte Renate wieder, jedoch zum letzten Mal, zu dem Verein, mit dem sie die nächsten Jahrzehnte verbringen sollte.

Beim TTV Hervest-Dorsten angekommen, sorgte sie direkt für einen Höhenflug der Damenmannschaft. So konnte die Mannschaft 1977 in die Verbandsliga aufsteigen und diese zwei Jahre lang halten. Allerdings gab es recht bald ein Wiedersehen in der Verbandsliga: 1982 gelang der Mannschaft um Renate wieder der Aufstieg. Vier Jahre mischten die Damen ordentlich mit und erreichten gute Plätze im Tabellenmittelfeld.

Jedoch zeigte Renate ihr sportliches Talent nicht nur in den saisonalen Meisterschaften, sondern erreichte auch in anderen Turnieren große Erfolge. Zum Beispiel kam sie durch die mehrmalige Teilnahme an den Senioren-Weltmeisterschaften gut herum in der Welt. 1988/89 in Zagreb (Kroatien) erlangte sie den dritten Platz in der Trostrunde, genauso wie 96/97 in Lillehammer (Norwegen) und 90/91 in Baltimore (USA). In den Vereinigten Staaten konnte Renate im Doppel sogar einen hervorragenden zweiten Platz belegen. Unvergessliche Erlebnisse sammelte sie in Dublin (Irland) 92/93 sowie 94/95 in Melbourne (Australien), wo sie einen sehr guten Platz unter den letzten acht erreichte.

1995/96 wurden die ersten Senioren-Europameisterschaften in Wien (Österreich) ausgetragen, bei der - wie konnte es auch anders sein - Renate an der Platte stand, ebenso wie beim gleichen Turnier zwei Jahre später in Prag (Tschechien). Bei den westdeutschen Zweiermannschafts-Meisterschaften für Seniorinnen 97/98 erreichte Renate zusammen mit Marita Gertz den sehr beachtlichen dritten Platz, ebenso wie 2004/05 bei der deutschen Meisterschaft der Senioren im Doppel mit Irene Sittig.

Aber auch im außersportlichen Bereich war Renate aktiv. Jahrelang vertrat sie den TTV als zweite Vorsitzende und Geschäftsführerin. Auch heute ist sie noch sehr engagiert und oft gesehen in der Dorstener Sporthalle, auch wenn sie keinen Dauerlauf mehr um die Platten macht. So kann man sagen, dass sie 2005/06 zurecht zum Ehrenmitglied des TTV ernannt worden ist.

Der TTV wünscht dir, Renate, alles Gute zum Geburtstag und weiterhin viel Freude und Gesundheit!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.