Nachwuchsturnier des TC GW: Viel Spaß im „Ballroom“ 2016

Anzeige
Das Foto zeigt die Tänzerinen und Tänzer 2016: Bennet Blomeier und Jana Lücke, Fabian Brüninghoff und Marina Lücke, Yanic Ole Ejnar Rohde und Aljena Bockamp, Pit Fasselt und Maya Steinnus, Benedickt Heinzmann & Sara Schulte, Mika Leif Keil & Emily Flade, Amir Merovci und Esthelle Terstegen, Joas Motyka und Laura Töns, Maik Welker und Leonie Adrienne Wimmer, Henning Berger und Luisa Daunheimer, Remus Buddenkotte und Greta Sümpelmann, Adrian Dahlke und Milla Jost, Jano Friedmann und Mette Ihnow, Jan Holtwick (Foto: TC GW Schermbeck)
Dorsten: Saal Schult |

Schermbeck. Nach der Premiere des „tanzenden Klassenzimmers“ nahmen am zwölften Projekt des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck 21 Mädchen und 21 Jungen im Alter von 9 bis 11 Jahren teil. Auf dem „Stundenplan“ standen wieder Cha-Cha-Cha, langsamer Walzer und DiscoFox.

Nach zwölf Trainingswochen unter der Anleitung von Carolin Zimprich mit viel Spaß und auch Ehrgeiz fand am Samstagnachmittag im Saal Schult das zwölfte „Mad Hot Ballroom“-Turnier statt.

Über 200 Zuschauer begleiteten den Einmarsch und die Vorstellung der einzelnen Paare mit viel Applaus. Dann zeigten die in zwei Teams aufgeteilten Paare den drei Wertungsrichtern Michelle Greving, Eugen Gal und Richard Sczesny in den einzelnen Runden ihre tänzerischen Fähigkeiten.

Nach der Zwischenrunde qualifizierten sich für die Endrunde die sieben besten Paare. Sie wurden durch ihre Teams, ihre Eltern, Geschwister, Oma, Opa und ihre Freunde weiter mächtig angefeuert. Die Jury vergab in der offenen Wertung die Plätze nach den Wertungskriterien Musik, Balance, Bewegungsablauf und Charakteristik. Dann wurde es richtig spannend. Zwei Paare aus jeweils einer Gruppe hatten exakt die gleiche Wertung, sodass sie in einer Stichrunde um den Gruppensieg antreten durften. Pit Fasselt & Maya Steinnus sicherten sich den Sieg im Cha-Cha-Cha und Discofox, Remus Buddenkotte & Greta Sümpelmann den Sieg im Langsamen Walzer. Somit hatte das Team „A“ äußerst knapp die Nase vorn.

Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung an diesen besonderen Tag Medaillen, Urkunden und von der Volksbank Schermbeck gesponserte Geschenke. Belohnt wurde so auch der Mut der jungen Tänzerinnen und Tänzer, sich vor so vielen Menschen zu präsentieren. Sie haben Cha-Cha-Cha & Co. kennen gelernt und mit anderen Jugendlichen die ersten Tanzerfahrungen gemacht. Sie haben alle erlebt, dass Tanzen Spaß machen und aufregend sein kann. Das war aus ihren strahlenden Gesichtern sehr gut abzulesen.

Das erfolgreiche Projekt „Mad Hot Ballroom“ wird fortgesetzt als „Tanzende Schulen 2017“. Trainingszeiten sind donnerstags um 17.15 Uhr mit Eugen Gal. Neueinsteiger sind herzlich willkommen, genauso wie in den anderen Gruppen des TC GW. Informationen gibt es bei Eva-Maria Zimprich unter 02853/390 155 oder auf tcgw.org.

Benefiz-Zumba für Delfintherapie


Am Mittwoch, 30. November veranstaltet der TC GW von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr ein Benefiz-Zumba zu Gunsten der Delfintherapie von Mariko Gramadtke und der GaGu-Zwergenhilfe. Am Samstag, 3. Dezember startet die erste Salsa-Party in den neuen Räumlichkeiten im Heetwinkel 5 – mit Tapas und Cocktails inkl. Salsa-Workshop um 19 Uhr.

Video: Sascha Löbbing
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.