Reitverein freut sich über doppelten Finaleinzug

Anzeige

Gahlen. Die Aktiven des Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen starteten beim Turnier in Erkrath in der letzten Sichtung zum Jugend-Vereinschampionat Rheinland 2017. Dort belegte die Springmannschaft mit Pia Linneweber, Ronja Jauhola, Julia Busch und Jasmin Lehmbruck Platz vier. Die Dressurmannschaft mit Marie Hüppe, Ronja Jauhola, Hannah Stratmann und Nadja Patocka erritt Rang zwei. Damit darf der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen gleich in beiden Disziplinen je eine Mannschaft zum Finale Ende August zu den rheinischen Mannschaftschampionaten nach Düren schicken.


Ebenfalls für ein Finale konnte sich Benedict Petersen bei der rheinischen Meisterschaft der Springreiter qualifizieren. In Langenfeld startete er bei den jungen Reitern (18-21 Jahre) mit seinem Pferd Louisiana. In den beiden S*-Springen als erste und zweite Wertungsprüfung zeigte dieses Gahlener Paar souveräne Leistungen und sicherte sich den Finaleinzug. Auf diesen Start verzichtete Petersen dann allerdings zur Schonung seines noch jungen Pferdes und belegte in der Endabrechnung Rang 18. Bei den Turnieren in Ratingen und Oberhausen sicherte er sich im M*-Springen und im L-Springen mi Chitaro die Plätze acht und zwei. Lousiana bescherte seinem Reiter in Coesfeld im M-Springen Rang neun. Ebenfalls in Coesfeld startete Verena Leimner mit Balous Golden Fly. Sie belegte im M-Stilspringen mit der Wertnote 8,5 Platz zwei. Im Lembecker M-Springen mit Stechen erzielte sie mit Balous Golden Fly Rang sechs. Inga Lena Hemmert belegte in Lembeck im A**-Springen Rang neun. Marius Engeland vom RV Gahlen sicherte sich in Lembeck Platz zehn in der A-Dressur. Beim Turnier in Haldern erzielte Marius Engeland in der A-Dressur Rang acht und in der A-Dressurreiterprüfung Platz neun. Sein Bruder Julian Engeland sicherte sich hier mit seinem Pferd Quaterman Rang vier in der E-Dressur.
In der Qualifikation zum silbernen Hufnagel startete Aliyah Fiege in Coesfeld. Hier belegte sie in der Qualifikation Rang drei und in der A-Dressurreiterprüfung Rang eins. Im Lembecker A-Stilspringen erzielte sie Rang sechs und belegte gemeinsam mit einer Freundin in der A-Kür Rang zwei. Die A-Stilspringen in Reken und Gronau beendete Aliyah Fiege mit ihrem Checker auf den Plätzen zwei und vier.
Ebenfalls an einer Qualifikation zum silbernen Hufnagel nahm Jasmin Lehmbruck teil. Sie belegte im A-Stilspringen Rang zwei und in der Wertung aus Dressur und Springen Rang vier.
Oliver Mario Senf durfte bei der Goldenen Schärpe, dem Deutschlandpreis der Ponyreiter, für das Team Rheinland starten. Er erzielte in der Dressur und im Gelände jeweils die Wertnote 8,4, sowie die 9,0 im Vormustern und eine 10,0 in der Theorieprüfung. Somit belegte er in der Einzelwertung und in der Teamwertung den Silberrang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.