RSC Dorsten ermittelt Vereinsmeister

Anzeige
Dorsten: RSC Dorsten | Vielseitigkeit war bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Radsportclubs Dorsten gefragt. Über das Jahr verteilt wurden vier Läufe ausgetragen, auf dem Programm standen ein Punktefahren, ein Bergrennen, ein Straßenrennen und ein Einzelzeitfahren. Erfreulich war die große Teilnehmerzahl: insgesamt 32 Mitglieder waren bei den Vereinsmeisterschaften und dem im Rahmen der Meisterschaften erstmalig ausgetragenen “Pälli´s Ritzel-Cup” für Breitensportler, der von RSC-Vereinsmitglied Gregor Pällmann gestiftet wurde, am Start.
Spannend war der Kampf um den Vereinsmeistertitel in der Wertungsklasse der Männer/Senioren. In den einzelnen Läufen siegten Michael Erbe beim Punktefahren, Franz Pickenbrock im Bergrennen sowie Tom Weber im Straßenrennen und im Einzelzeitfahren. Damit hatte der Vorjahreszweite Tom Weber auch am Ende in der Gesamtwertung die Nase vorn, den zweiten Platz errang Vorjahresmeister Franz Pickenbrock. Dritter wurde Stephan Rokitta, es folgten Michael Bergmann als Vierter und Marcus Dworak als Fünfter. Auf Rang sechs landete Ralf Lukaß, dahinter platzierten sich in der Reihenfolge Joachim Grünheid, Markus Schweda und Peter Biehl, der krankheitsbedingt nur an zwei Läufen teilnehmen konnte, sowie Christian Arndt, Ralf Kühn, Michael Erbe, Christoph Engelmann und Thorsten Tietz.
Bei den Frauen gewann Ulrike Glaser vor Heidrun Pickenbrock, in der Klasse der Juniorenfahrer siegte Moritz Löns.
Ebenfalls spannend war es in der Wertung der Männer/Senioren bei “Pälli´s Ritzel-Cup”. Hier gewann Gregor Pällmann das Punktefahren und das Bergrennen, das Straßenrennen gewann Markus Emming und das Einzelzeitfahren Thomas Heinlein. So hatte Gregor Pällmann für den Gesamtsieg ausreichend Punkte gesammelt, auf den Plätzen zwei und drei folgten Thomas Heinlein und Armin Lind. Vierter wurde Norbert Stäbler vor Winfried Arndt, Andree Lehmbruck, Hermann Imping, Markus Emming, Wolfgang Jockenhöfer und Norbert Beckfeld.
Auch in der Wertung der Frauen brachte erst der letzte Lauf die Entscheidung. In der Gesamtwertung lag schließlich Gitta Arndt vorn, die konstant ihre Punkte sammelte. Zweite wurde Petra Grünheid vor Sabine Selling-Sellin. Heidi Krampe, die verletzungsbedingt nur am ersten Lauf teilnehmen konnte, wurde Vierte und Bettina Beckfeld wurde Fünfte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.