Sieg und Niederlage in Haltern

Anzeige
Lembeck/Haltern. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit! Die Wasserfreunde Atlantis Lembeck kamen zum 25. Horst-Lange-Kurzstrecken Gedächtnisschwimmen in Haltern zusammen, mit dem Ziel erneut den Mannschaftspokal zu gewinnen.
Mit Hilfe von 27 weiblichen und 27 männlichen Aktiven, die 43 goldene, 39 silberne und 30 bronzene Medaillen erschwammen, konnte letztendlich das Tagesziel erreicht werden und nun steht ein neuer Mannschaftspokal im heimischen Vereinsheim in Lembeck.
Neben 189 gestellten Einzelstarts, schickten die Trainerinnen Anke Hinsken und Silvia Kleine-Arndt noch vier Staffeln an den Start.
Die 8 mal 50m Lagen Staffel mit Helena Kleine-Arndt (1999), Nils Eichmann (1998), Julia Lattasch (1998), Henning Eichmann (1995), Jana Töns (1996), Sebastian Coen (1996), Victoria Brouka (2003) und Nils Mohnhaupt (1998) als Besetzung konnte sich dabei den zweiten Platz hinter SV Wasserfreunde Dülmen und vor den Schwimmern und Schwimmerinnen des Olfener Schwimmclubs sichern.
Am Ende des Wettkampftages zogen die Trainerinnen ein positives Fazit und waren im Großen und Ganzen mit den Leistungen ihrer Schützlinge, ob Master oder noch ganz jung sehr zufrieden.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.