SV Delphin im Doppelpack

Anzeige
Das vergangene Wochenende bedeutete für den SV Delphin Dorsten ein volles Programm. Mit insgesamt 16 Schwimmern war der Verein beim 3. Recklinghäuser Mini-Meeting und beim Internationalen Speedo Schwimm-Meeting in Dortmund vertreten.

In Recklinghausen gingen zwölf Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2009-2006 vorwiegend über 25m- und 50m-Strecken an den Start, die meisten von ihnen zum allerersten Mal. Dementsprechend groß war die Aufregung der jungen Delphine bei dem mit rund 250 Teilnehmern besetzten Wettkampf, kaum geringer die der anfeuernden Eltern. Betreut von Ina Wägner und Dana Fichtel machten alle ihre Sache gut und drei Schwimmer schafften es sogar auf`s Siegertreppchen. Thorben Elias Schmidt (2007) gelang es, alle Starts in Edelmetall zu verwandeln- zweimal Gold (50 m Schmetterling, 100 m Lagen) und dreimal Silber (50 m Brust und Rücken, 100 m Freistil). Wettkampfeinsteigerin Maike Maurus (2008) fischte über 25 m Rücken Silber aus dem Wasser, Luca Schoppen (2006) gewann über 50 m Brust und Rücken jeweils die Bronzemedaille. Unter die Top Ten schafften es Leandra Beisenbusch (2007), Alena Borgmann (2006), Nick Kirchmann (2007) und die Geschwister Rebecca (2007) und Tobias (2009) Schulhof. Weitere gute Leistungen zeigten Carla (2007) und Ida (2009) Elvermann, Jette Hoffjann (2007) und Jaimy Hüsken (2007). Auch in den Staffeln über 4 x 25 m und 4 x 50 Freistil m gaben die jungen Schwimmer alles und erkämpften sich gemeinsam die Plätze fünf und sechs. Die Punkte der einzelnen Leistungen zusammen gerechnet ergaben den neunten Platz in der Mannschaftswertung von insgesamt 15 Vereinen, der bei allen für zufriedene Gesichter sorgte.
Einer noch deutlich größeren Konkurrenz stellten sich vier Athleten der Jahrgänge 2006-2000 in Dortmund. Weit über 700 Teilnehmer aus 50 Vereinen des Schwimmverbandes NRW, des Hamburger Schwimmverbandes sowie der Schweiz und Belgien traten gegeneinander an und feilten an ihren Bestzeiten.
Die konnte Moritz Brinkmann(2006) über 100 m Freistil um fünf Sekunden steigern. Er erreichte in einem sehr engen Feld einen vorzüglichen dritten Platz (1:20,05 min) und lag damit nur sechs zehntel Sekunden hinter dem schnellsten Schwimmer. Über 50 m Schmetterling wurde er in 45:98 sec Vierter (von 14). Über die beiden Rückenstrecken von jeweils 50 und 100 Metern kam er auf Rang acht.
Celine Hein (2003) schwamm in 2:34,53 min neue Bestzeit über 200 m Freistil und erreichte Platz 15 (28). Über 50 m Rücken (39:15 sec) belegte sie Rang sechs (16).
Fast gleich schnell war Jolina Annabel Schulte-Bockholt (2004) auf derselben Strecke (39:21 sec). Das Siegertreppchen verpasste sie um vier zehntel Sekunden dennoch knapp und landete auf Rang fünf (18). Neue Bestzeiten über 200 m Rücken und 400 m Freistil brachten sie auf die Plätze neun (14) und zehn (12).
Roman Stewing steigerte seine Zeit über 50 m Schmetterling in starken 30:35 sec um drei Sekunden auf neuen Vereinsrekord und kam auf Platz sieben (17). Über 100 m Freistil schwamm er in 1:01,43 min auf Rang elf (25).
Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Dorstener Schwimmer weiter. Dann starten vier von ihnen beim Internationalen Head Trophy Swim Festival in Bochum. Eine Woche später sind beim Horst-Lange-Gedächtnisschwimmen in Haltern 14 Schwimmer gemeldet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.