Tennis Stadtmeisterschaften 2013 mit spannenden Spielen

Anzeige

Organisatorin Yvonne Butterweck konnte tief durchatmen. Die Tennis Stadtmeisterschaften Dorsten verliefen auf der Anlage des TV Feldmark e.V. ohne Störungen.

Nur der Sonntag verlief anfangs regnerisch. Der Tennisgott hatte aber erbarmen und das Turnier konnte mittags ohne Regen fortgesetzt werden. Bürgermeister Lambert Lütkenhorst ließ es sich am Sonntagabend nicht nehmen, zusammen mit Günther Vogler und Yvonne Butterweck die Siegerehrungen durchzuführen.

„Die Tennisstadtmeisterschaft in Dorsten in ein Sporthighlight. Alle bisherigen Organisatoren haben immer ihr Bestes gegeben, für die Turnierteilnehmer ein unvergessenes Ereignis zu schaffen. Auch der TV Feldmark e.V. reiht sich in den Kreis eines perfekten Ausrichters und Gastgebers ein.“

Auch der 1. Vorsitzende Günter Vogler hatte nur lobende Worte für das Turnier und die Organisation. „Der Einsatz von Yvonne ist vorbildlich, auch die Verpflegung der Spieler/innen hat das Team um „Blacky“ Schwarz wieder gemeistert.“

Einige Details am Rande

Bei den Damen LK 11-23 war die jüngste Spielerin 13, die älteste 58 Jahre.
Der Vater siegte bei den Herren 50, die Tochter bei den Damen LK11-23.

Die Ergebnisse

Die am Sonntag geehrten Stadtmeister 2013. (Einge Spiele müssen noch ausgetragen werden)
Einzel:
Herren LK1-11 Janosch Blaha : Bastian Beck 6:2 6:4
Herren 40 LK1-23 Thomas Bikowski : Michael Szczesny 6:3 6:1
Herren 50 LK1-23 Wolfram Cremer : Thomas Banke 6:3 6:4
Herren 60 LK1-23 Franz Schmitz : Franz Schmitz 6:2 6:3
Damen LK1-23 Marie Angrick : Dobkowska/Butterweck offen
Damen LK11-23 Alessa Cremer : Anne Keysers 6:0 6:4

Doppel:
Herren 30 Folger/Schröder : Kob/Schultz 6:1 6:0
Herren 60 Bock/Heethey : Müller/Nabrotzki offen (15.09.2013)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.