TTV sammelt über 1.000 Cola-Deckel und spendet für den guten Zweck!

Anzeige
Lena Synofzik (l), Philip Synofzik (m) und Dominik Hensen (r) spenden gesammelte Deckel.
Der TTV Hervest-Dorsten hat dieses Jahr erstmals an der Aktion „Coca-Cola Vereinsgeschichte“ teilgenommen. Die Aktion lief über einen Zeitraum von zwei Monaten und endete am 30. September. In diesem Zeitraum befand sich in allen Plastikfalschen von Coca-Cola-Produkten ein mehrstelliger Code im Deckel. Alle Vereinsmitglieder waren dazu aufgerufen, fleißig zu sammeln und die Deckel bei den Vereinskameraden Dominik Hensen und Philip Synofzik abzugeben, denn die beiden erklärten sich dazu bereit, die zahlreichen Codes im Online Portal von Coca-Cola einzutippen. Am Ende der Aktion verbuchte das Konto des TTV’s 1.050 Deckelcodes. Ein sensationeller Wert! Dies bedeutete in der deutschlandweiten Tabelle den 129. Platz und wird mit insgesamt zehn Fitness-Trackern für den Verein belohnt.


500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung!

Während der Aktion ist man auf das Projekt „Deckel-gegen-Polio“ aufmerksam geworden. Der Rotary Club in Deutschland finanziert Impfungen gegen Kinderlähmung, auch Poliomyelitis, durch den Verkauf von Kunststoffdeckeln von Getränkeflaschen jeder Art an Recyclingunternehmen. Mit nur 500 deckeln kann dabei schon eine Impfung bezahlt werden. Weitere Infos gibt es auf der Aktionsseite deckel-gegen-polio.de.
Für den TTV war schnell klar, dass man sich mit den ohnehin angesammelten Plastikdeckeln an dieser Aktion beteiligt. Auf dem Dorstener Lichterfest am vergangenen Wochenende erfolgte schließlich die Abgabe der 1050 Deckel bei einem Stand der Rotary Dorsten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.