Vereins- und Stadtmeisterschaft über 800 und 5000 Meter

Anzeige
Stadtmeisterschaft wird zum mega-Event der Grundschulen

Da sage noch jemand, „unsere Jugend“ hänge nur am Computer und bewege sich nicht: Bei den diesjährigen Vereins-, Schul- und Stadtmeisterschaften der Leichtathleten in Lembeck kletterten Kinder im Kita- und Grundschulalter über den Hindernisparcour, maßen ihre Kräfte bei der 6 x 200 Meter Schulstaffel und gaben schließlich über 800 Meter alles. Darüber geriet der frühere Hauptlauf über 5000 Meter der Erwachsenen fast zur Nebensache. Doch auch in Konkurrenz zum WM-Halbfinale machten sich noch über 20 Sportler um halb neun auf den Kurs über 12,5 Runden um den Sportplatz.
Im Mittelpunkt der von Hubert Schulte-Huxel und seinen Mitstreitern großartig organisierten und geleiteten Veranstaltung standen natürlich die sportlichen Helden, also unsere Stadtmeister 2018.
Stadtmeisterin über 5000 Meter wurde Anke Jendral von der LG Dorsten in 22:12 Minuten. Ihr folgten Claudia Jansen und Sabine Sawatzky auf den Plätzen 2 und 3.
Bei den Männern gelang Christoph Goletzko vom SV Lembeck in 19:23 Minuten ein großartiger Sieg vor Ralf Worrech von den TriDucks und seinem Lembecker Vereinskollegen Markus Mast. Beide blieben ebenfalls unter 20 Minuten.
Beeindruckend, was die Kinder über 800 Meter leisteten: Merle Kötters (SV Lembeck) siegte in 3:20 Minuten. Außerdem auf dem Siegerpodest: Jana Kempke aus Rhade und Kim Janus aus Lembeck. Bei den Jungs lag Eric Schwenk vom SV Lembeck mit 2:55 Minuten souverän vorne. Ihm folgten Fynn Bergemann aus Lembeck und Lukas Andrä von der LG Dorsten.
6 Starts über 800 Meter waren notwendig, um etwa 100 Kinder geordnet nach Jahrgängen auf die Strecke zu bringen. Die Jüngste, Talita Oesterwind, war gerade einmal 6 Jahre alt, schaffte die Strecke in 4:18 Minuten und verriet ihr Konzept: Am Anfang nicht zu schnell sein und dann ganz gleichmäßig durchlaufen!
Besondere Aufmerksamkeit beim großen Publikum von Eltern, Freunden und Verwandten fanden natürlich die Schulstaffeln der Don-Bosco-Grundschule und der Urbanus Grundschule. Hier gingen 16 Staffeln von jeweils 6 Kindern an den Start. Und es ging um viel: Wer sollte der neue Schulmeister werden? Don-Bosco Schulmeister wurde schließlich die Klasse 3a. Doch auch alle anderen Klassen zeigten alterspezifische Spitzenleistungen und bewältigten die Strecke in 4 bis 5 Minuten. Bei der Urbanusschule wurde die Klasse 4b Schulmeister.
Bei der lange dauernden Siegerehrung gab es für jede Leistung Beifall und jedes Kind konnte stolz eine Urkunde oder sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Die Vereins- Schul- und Stadtmeisterschaft in Lembeck ist zur sportlichen Institution geworden. Auch diesmal stimmte alles: Prima Wetter, begeisterte Zuschauer und super Organisation. Dazu mehr teilnehmende Sportler als je zuvor!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.