Wasserball: Zweite Mannschaft des WSV Schermbeck siegt klar mit 29:4 / U17 muss Niederlage einstecken

Anzeige

Schermbeck. Im Heimspiel gegen den Duisburger SSC ließ die zweite Mannschaft des WSV Schermbeck ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance.

Bereits nach 16 Sekunden ging der WSV in Führung, im weiteren Spielverlauf konnte sich jeder Schermbecker in die Torschützenliste eintragen. Gelang den Gästen doch ein Angriff, verhinderte Torhüter Lauritz Holtmann meistens einen Treffer. Endstand 29:4. Für Schermbeck spielten Lauritz Holtmann, Valentin Gerecke, Niels Meyer, Andy Wittwer, Gabriel Dostlebe, Stefan Gerecke und Bernd Klevermann.

Die U17 spielte in Duisburg beim Bundesliga-Nachwuchs des DSV 98. Beim WSV spielten krankheitsbedingt nur drei U17 Spieler, die Mannschaft setzte sich überwiegend aus jüngeren Nachwuchsspielern zusammen. Dadurch waren die Gastgeber den Schermbeckern hoch überlegen. Duisburg gewann deutlich mit 21:5.
Für die U17 waren im Wasser Moritz Hüttemann, Melina Linneweber, Nele Erwig, Mauritz Drewes, Mathias Haupt, Magnus Drewes, Mika Holtrichter, Jonas Schlagenwerth, Julius Gerecke und Tillman Böhm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.