WSV Schermbeck: Remis im letzten Heimspiel

Anzeige

Schermbeck. Im letzten Heimspiel der Saison reichte es für den WSV Schermbeck in der Wasserball-Oberliga nur zu einem 9:9 gegen Aachen.

Der Gastgeber ging sehr konzentriert in die Partie, Stefan Feuerherdt besorgte in Überzahl das 1:0. Den Gästen gelang durch ein Konter das 1:1, Feuerherdt traf erneut für den WSV zum 2:1.

Im 2. und 3. Viertel konnten sich die Gäste jedoch absetzen und lagen vor dem Schlussviertel mit drei Treffern in Führung. An einen Schermbecker Sieg mochte zu diesem Zeitpunkt niemand mehr denken. Christoph Becker jedoch sorgte mit drei Toren für den 8:8-Ausgleich. Malte Kleinsteinberg brachte den Gastgeber dann sogar in Führung, doch wenige Sekunden vor dem Ende bekam Aachen einen Strafwurf zugesprochen, der zum Endstand genutzt wurde.

Es spielten: Lauritz Holtmann, Patrick Lange, Tim Arens, Frank Lodewick, Roger Dijkhuis (1), Tobi Hartmann, Stefan Feuerherdt (4), Christoph Becker (3), Thomas Wittwer, Stefan Gerecke, Lars Niesen, Malte Kleinsteinberg (1), Ralf Gerecke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.