Bildungsfahrt der IG BCE Dorsten Holsterhausen

Anzeige
Gruppenbild
Die diesjährigen Bildungsfahrt der
IG BCE Ortsgruppe Dorsten-Holsterhausen ging am 12.08.2017 in das niederländische Giethoorn, auch bekannt als das "Venedig des Nordens".
Giethoorn liegt in der niederländischen Provinz Overijssel und erstreckt sich über eine Länge von 7 Kilometern im Naturschutzgebiet »De Wieden«, einem durch Torfabbau entstandenen Gebiet aus Seen und Sümpfen. Die einzelnen Häuser stehen auf flachen Erhebungen, umgeben von Kanälen, welche damals dem Torftransport dienten.
Heute sind auf diesen schmalen Wasserstraßen die Touristen in Rundfahrtbooten, Paddelbooten oder leisen, elektrisch angetriebenen Motorbooten unterwegs.
Als wir in Giethoorn ankamen, warteten schon zwei Rundfahrtboote auf unsere Gruppe. Mit diesen Booten ging es auf eine ca. zweistündige Fahrt durch die Kanäle und über eine größere freie Wasserfläche (die Bovenwijde) wieder zu unserer Anlegestelle.
Die Bootsfahrt machte Hungrig und es ging zum Mittagessen in ein
"Pannekoken Huis".

Danach war noch ausreichend Zeit zu einem Spaziergang über den Binnenpad, dessen Verlauf wir vorher mit dem Boot gefolgt sind.
Interessant war auch die »Schelpengalerie Gloria Maris« auf dem südlichen Teil des Binnenpads, wo man Schnecken und Muscheln oder auch ein exklusives Schmuckstück erstehen konnte.
Ein bisschen müde von den vielen Eindrücken aber durchaus mit dem Gefühl,
einen schönen Tag verlebt zu haben,trafen die Teilnehmer am späten Abend
wohlbehalten in Dorsten ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.