„Grün-Weiße“ Musiker in Xanten

Anzeige
Das Fanfarencorps Hervest-Dorsten. (Foto: Privat)

Hervest/Xanten. Das vergangene Wochenende verbrachten die Musiker des Fanfarencorps Hervest-Dorsten 1957 e.V. in der Jugendherberge in Xanten. Dort konnten die Spielleute zwei Tage lang intensiv Proben Das Corps konnte hierfür qualifizierte Dozenten für die Bläser und Trommler engagieren.

Natürlich wurden Grundlagen wie die richtige Atemtechnik und Körperhaltung thematisiert. Außerdem wurde mit verschiedenen Stimmungen der Fanfaren geprobt, wobei alle sehr konzentriert waren, da man sich auf die neue Tonlage einstellen musste. So kann das Corps sein Repertoire an Naturtönen erweitern.

Geprobt wurde direkt nach der Ankunft am Samstag in der Jugendherberge mit einer Mittagspause und einer Kaffeepause bis zum späten Nachmittag. Abends nutzte man das angenehme Frühlingswetter und eröffnete die Grillsaison. Die Verantwortlichen planten mehrere kleine Spiele, bei denen Teamwork gefragt war. Zuerst mussten sich die Teams finden, dann wurden Namen und Schlachtrufe vereinbart. So stachelten sich die Teams gegenseitig an und lösten Wissens-, Schätz- und Actionaufgaben. Anschließend wurde bis in die Nacht getanzt.

Am nächsten Morgen wurde direkt nach dem Frühstück weitergeprobt. Sonntagnachmittags ging es dann wieder zurück nach Dorsten. Der Musikalische Leiter Oliver Jahnich stellt abschließend fest: „Musikalisch sind wir weitergekommen. Der Teamgedanke wurde wahrgenommen und die Gemeinschaft ist gestärkt ein; tolles Wochenende.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.