Heimatverein Wulfen: Auf bestem Wege

Anzeige
Der gut gelaunte Vorstand des Heimatvereines freute sich über die positiven Nachrichten aus ihrem Verein. Foto: Bludau
Dorsten: Heimathaus Wulfen |

Der Wulfener Heimatverein hat allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu schauen. Das Heimathaus ist abbezahlt, und Kasse wie Mitgliederliste füllen sich - was auch das Verdienst des 1. Vorsitzenden ist: Seit 15 Jahren führt Hannes Krümpel den Verein durch Dick und Dünn.

Erfreuliches gab es bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereines genug zu berichten. Geschäftsführer Martin Huthmacher ließ in seinem Geschäftsbericht für 2016 die zahlreichen Aktivitäten noch einmal Revue passieren und konnte stolz berichten, dass in den letzten zwölf Monaten dem Verein 114 neue Mitglieder beigetreten sind. Somit zählte der Verein Ende 2016 genau 1031 Mitglieder.
Johannes Krümpel, der 1. Vorsitzende, bedankte sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit und die vielen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Über die einzelnen Aktionen wussten die Gruppensprecher der 14 unterschiedlichen Unterorganisationen zu berichten, und zeichneten so das Bild eines lebendigen Vereines mit vielen Facetten.

Nach einem personellen Wechsel im Vorstand (Peter Jungblut übernahm turnusgemäß das Amt des Kassenprüfers von Elke Damm) konnte Krümpel stolz eine erfreuliche Neuigkeit berichten: "Am 3. Januar diesen Jahres konnten wir das Heimathaus restlos abbezahlen. Somit ist der Verein wieder komplett schuldenfrei". Die rund hundert anwesenden Mitglieder reagierten mit einem riesigen und langanhaltenden Applaus.

Ohne den unermüdlichen Einsatz der Mitglieder hätte der Verein kein so attraktives Gesicht. Somit nutzten die Wulfener den Abend auch noch für Ehrungen, die für 20-jährige aktive Mitgliedschaft in der Flachsgruppe, 20 Jahre Leitung der Schnatgänge und 30jährige Mitgliedschaft in der Singgruppe des Heimatverein Wulfen ausgesprochen wurden. Heinz Sawitzki wurde in diesem Zusammenhang zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Auch Johannes Krümpel selbst hatte ein Jubiläum. Er ist seit 20 Jahren im Vorstand, davon 15 Jahre als 1. Vorsitzender. Geschäftsführer Martin Huthmacher gab einen Rückblick über seine zahlreichen Tätigkeiten und bedankte sich für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für den Verein. Er erhielt vom Vorstand ein Präsent und seine Ehefrau Maria einen großen Blumenstrauß.

Anschließend wurde die Jahreshauptversammlung beendet und die Anwesenden gingen zum gemütlichen Teil über.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.