IGBCE Holsterhausen: Rote Saubermänner

Anzeige
Vor der Litfasssäule an der Borkener Straße zeigen sich hier einige der Freiwilligen zu Beginn ihrer Sammelaktion. Die Müllsäcke sollten sich im Verlauf der Aktion noch tüchtig füllen. Foto: Borgwardt
Dorsten: Borkener Straße |

Der Frühling ist da, und Dorsten putzt sich heraus. An den Besentagen beteiligten sich auch 17 Mitglieder der IGBCE Dorsten-Holsterhausen.

Bewaffnet mit Müllgreifern und Plastiksäcken schwärmten die emsigen Frauen und Männer unter der Leitung des Vorsitzenden Heinz Dieter Böttger aus, um im Grenzgebiet zwischen Marienviertel und Holsterhausen tüchtig aufzuräumen. Bereits seit 2010 hatte sich die Ortsgruppe jedes Jahr an den Dorstener Besentagen beteiligt und dabei reichlich Müll aus der Botanik gefischt.

Neben den allgegenwärtigen Flaschen und Verpackungsmüll hatten sie in den vergangenen Jahren auch schon verlassene Einkaufswagen, alte Staubsauger, gestohlene Verkehrsschilder oder, tief im Gebüsch, ganze Tonnen voller Müll gefunden und entsorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.