Irish Night bei den Star-Riders: Die Harfe im Rockertreff

Anzeige
Die junge Folkband Ceirnin aus Aachen besuchte die Wulfener Star-Riders. Fotos: privat

Nanu, gar keine Rockmusik im Rockertreff? Wer sich während der Irish Night bei den Wulfener Star-Riders einfand, wurde mit handgemachter, fröhlicher Folkmusik einer jungen Band empfangen. Abgerundet wurde der Abend mit den passenden Spezialitäten.

„Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und die Band direkt aus Irland kommen lassen“, scherzte Star-Riders-Präsident Frank Brinsa, als er die vier jungen Musiker ankündigte, „jedenfalls waren sie schon mal dort“.
Tatsächlich kamen die vier Irland-Fans gerade aus einem Urlaub von der grünen Insel, wie Sängerin Maren Schölzel verriet. Zusammen mit den Gitarristen Frederick Wilms und Dominik Mathar und dem Bassisten Arno Schmetz widmet sie sich unter dem Bandnamen Ceirnin der traditionellen Musik Irlands. „Wir haben uns nach dem alten irischen Wort für Harfe benannt“, erklärt Dominik Mathar und erzählt, wie aus einer Aachener Studentenclique schließlich eine ambitionierte Musikgruppe geschmiedet wurde. In der jetzigen Besetzung sind die vier erst seit einigen Monaten unterwegs, und der Auftritt bei dem Wulfener Motorradclub ist einer ihrer ersten Veranstaltungen.

„Das ist mal was anderes“, freute sich Frank Brinsa, „und ich hoffe, den Leuten gefällt es“. Tatsächlich kamen die jungen Musiker gut an bei den Besuchern im Clubhaus. „Ich höre sonst eher die härtere Schiene“, grinst ein Kuttenträger, „aber die vier machen echt nette Musik.“ Ein zweiter Sternenreiter fügt hinzu: „Jeder, der eine Gitarre in die Hand nehmen und singen kann, ohne elektronischen Klimbim, verdient meinen Respekt“.

An der Theke wurden bei den irischen Traditionals und Shantys die passenden Getränke ausgeteilt: Frisches Guiness vom Fass, Whiskyspezialitäten oder Irish Coffee standen auf der Abendkarte. Natürlich gab es auch etwas Leckeres zu essen, so dass kein Magenknurren den Folkgenuss stören musste.

Wer die friedlichen Motorradfans an der Köhler Straße einmal selbst besuchen möchte, hat in diesem Jahr noch am 14. Dezember Gelegenheit dazu: Beim Offenen Abend im Clubhaus wird es dann aber wieder etwas rockiger zugehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.